Sturz über die Felskante

Deutscher Alpinist stirbt am Piz Buin

Bregenz - Ein 49 Jahre alter Deutscher ist beim Abstieg vom Piz Buin in Österreich tödlich verunglückt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stürzte der Mann, der in Begleitung seiner Lebensgefährtin unterwegs war, bereits am Samstag über eine Felskante 200 Meter in die Tiefe. Beim Aufprall habe er tödliche Kopfverletzungen erlitten. 

Der Mann habe laut Zeugenaussagen beim Versuch, seine Selbstsicherung auszuhängen, das Gleichgewicht verloren und sei abgestürzt, heißt es in der Mitteilung der Polizei. 

Rettungskräfte hätten den Verunglückten zwar bergen, aber nur noch seinen Tod feststellen können. Weitere Angaben lagen zunächst nicht vor.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare