Deutsche bei Flugzeugabsturz getötet

Palma de Mallorca  - Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs sind auf der spanischen Insel Mallorca zwei Deutsche ums Leben gekommen.

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs auf der Mittelmeerinsel Mallorca sind am Samstag zwei Deutsche ums Leben gekommen. Das berichtete die spanische Nachrichtenagentur Europa Press unter Berufung auf Rettungskräfte vor Ort. Bei den Toten soll es sich um einen Fluglehrer und einen Schüler handeln, meldete die spanische Rundfunkanstalt TVE.

Auf Fernsehbildern war die Absturzstelle nahe des Flugplatzes von Vilafranca zu sehen. Offenbar sei das Ultraleichtflugzeug am Mittag beim Landeanflug abgestürzt, hieß es in dem Bericht des Senders. Das Flugzeug sei auf die Landstraße zwischen Palma und Manacor gestürzt und in Flammen aufgegangen. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar.

Bei dem Ausbilder soll es sich um einen 48-jährigen Mann handeln, hieß es auf der Internetseite von TVE. Der Schüler sei für Flugstunden aus Deutschland angereist. Erst vor zwei Wochen waren beim Absturz eines Hubschraubers an der Westküste Mallorcas zwei Briten ums Leben gekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare