Darf's etwas mehr sein? Sex-Spa verurteilt!

München - Darf's etwas mehr sein? Das klingt nach dem Angebot eines Metzgers, aber auch in einem nordamerikanischen Spa ging es darum. Jetzt ist die Lizenz des Etablissements futsch.

Die meisten Kunden kennen die Floskel "Darf's noch ein bisschen mehr sein?" von ihrem Metzger, der auf diese Art gerne das ein oder andere Gramm Wurst und Fleisch mehr verkauft.

Ein ähnliches Angebot sollen nun allerdings auch die Angestellten eines Spa-Betriebs in Troy im US-Bundesstaat Michigan ihren Kunden unterbreitet haben. Die Gäste sollten sich dort eigentlich nur erholen, aber auch hier ging es im weitesten Sinne um Fleisch und Wurst, wie die regionale Zeitung "Daily Tribune" berichtet.

Sexy Pam: Die heißeste Bademeisterin aller Zeiten

Sexy Pam: Die heißeste Bademeisterin aller Zeiten

Der Vorwurf: Zur Massage soll es auch noch Sex gegeben haben. Auf einer Webseite sollen die zufriedenen und befriedigten Kunden vom Service des Etablissements geschwärmt haben. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und befragte als Undercover-Fahnder Kunden. Diese bestätigten das reichhaltige Angebot des Spa-Centers.

Nun ist der Betrieb dicht, und nach dem aktuellen Urteil gegen das Unternehmen ist auch noch die Lizenz futsch.

tz 

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare