Auto wickelt sich um Baum

Schrecklicher Unfall kurz vor Weihnachten: Junge Familie fast ausgelöscht

+
Zu einem tragischen kam es bei Stinstedt, Landkreis Cuxhaven, Niedersachsen - kurz vor Weihnachten wurde eine junge Familie fast ausgelöscht.

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich bei Cuxhaven. Eine junge Familie wurde bei dem tragischen Unglück beinahe komplett ausgelöscht - und das kurz vor Weihnachten.

Cuxhaven - Zu einem tragischen Unfall kam es am Samstag, 22. Dezember, gegen 13 Uhr auf der Landstraße 116 zwischen Mittelstenahe und Moorausmoor bei Stinstedt, Landkreis Cuxhaven. Wie nordbuzz.de* berichtet, wickelte sich bei dem Unglück der Opel einer jungen Familie regelrecht um einen Baum.

Bei einem anderen schweren Unfall wickelte sich das Auto von zwei Schwestern um einen Baum im Landkreis Cloppenburg bei Bremen. Das berichtet nordbuzz.de.

Schrecklicher Unfall auf L116 bei Cuxhaven kurz vor Weihnachten: Opel der jungen Familie prallt gegen Baum

Nach Angaben der Polizei kam der Opel der Familie aus bislang unbekannten Gründen im Bereich einer Kurve nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab, wo der Wagen dann frontal gegen einen Straßenbaum prallte.

Zu einem anderen schrecklichen Vorfall kam es, als eine Familie mit dem VW Polo auf der B75 in Rotenburg bei Bremen gegen einen Baum prallte. Das berichtet nordbuzz.de.

Schrecklicher Unfall auf L116 bei Cuxhaven kurz vor Weihnachten: Vater und Sohn sterben im zerstörten Opel

Der Kleinwagen wurde komplett deformiert

Bei dem Aufprall wickelte sich sich der Opel regelrecht um den Baum, wobei der Kleinwagen komplett zerstört wurde. Für den 24 Jahre alten Fahrer und Familien-Vater und seinen zweijährigen Sohn kam jede Hilfe zu spät. Die beiden verstarben noch am Unfallort.

Zu einem schrecklichen Vorfall kam es auch beim tödlichen Unfall mit einem Motorrad im Landkreis Verden bei Bremen. Ebenso bei einem fürchterlichen Unfall zwischen einem Motorrad und einem VW Golf in Saterland im Landkreis Cloppenburg bei Bremen. Beides berichtet nordbuzz.de.

Schrecklicher Unfall auf L116 bei Cuxhaven kurz vor Weihnachten: Mutter überlebt schwer verletzt

Ersthelfer und Polizeibeamte konnten die 21 Jahre alte Mutter, die auf dem Beifahrersitz des Opels saß, aus dem Wrack des Kleinwagens zu befreien. Mit schweren Verletzungen wurde die junge Frau ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr hatte große Probleme Vater und Sohn aus dem erheblich deformierten Auto zu bergen. Die Landesstraße 116 wurde für drei Stunden gesperrt.

Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich, als die Unfälle eines VW Touran und VW Golf in Ilhorn und Syke bei Bremen zwei Tote forderten, wie nordbuzz.de berichtet. Bei einem Unfall mit einem Seat sind zwei junge Männer (17, 18) in Dötlingen bei Oldenburg verunglückt, wie nordbuzz.de berichtet.

Schrecklicher Unfall auf L116 bei Cuxhaven kurz vor Weihnachten: War das schlechte Wetter Schuld?

Als Unfallursache können die schwierigen Straßenverhältnisse nicht ausgeschlossen werden

Zwar ist die genaue Unfallursache noch nicht geklärt, kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund des starken Regens die schwierigen Straßenverhältnisse eine Rolle gespielt haben könnten.

Beim Deichbrand-Festival in Cuxhaven bei Bremen wurde indes eine Leiche in einem Zelt gefunden, wie nordbuzz.de berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare