Pandemie-News

Corona in Deutschland: RKI meldet überraschende Fallzahlen

Wie entwickelt sich die Corona-Lage in Deutschland? Die Inzidenz legt weiter zu. Doch das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet verblüffende Fallzahlen.

Berlin - Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Montagmorgen bei 17,8 (Vortag: 17,5). In den vergangenen 24 Stunden wurden 847 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Das geht aus den RKI-Daten des Covid-19-Dashboards hervor. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 958 Ansteckungen gelegen.

Allerdings liegen die Coronavirus-Fallzahlen nach dem Wochenende erfahrungsgemäß niedriger als unter der Woche. Es kann also noch zu Nachmeldungen kommen.

Zudem wurde ein weiterer Corona-Todesfall gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 91.660.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden 3.772.109 Menschen in Deutschland nachweislich mit Sars-CoV2 infiziert.
91.660 Menschen starben bisher mit oder an Corona.
Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.656.300 an.

Corona: Inzidenz in einem Bundesland über 30

Momentan liegt die Inzidenz in Hamburg mit 32,7 am höchsten. Über der 20er-Grenze liegt Berlin (27,2), Bremen (24,8), Nordrhein-Westfalen (24,5), Schleswig-Holstein (23,7) und das Saarland (21,9).

Corona-Hotspots in Deutschland

Bei den Stadt- und Landkreisen ist das Infektionsgeschehen recht unterschiedlich. In einigen Regionen ziehen die Zahlen an.

  • In Salzgitter (Niedersachsen) ist die Lage seit Ende Juli „leider wieder diffus“, wie es auf der Webseite der Stadt heißt - die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 68,1.
  • Im Landkreis Berchtesgadener Land (51,0) greifen ab diesem Montag (2. August) wieder strengere Corona-Regeln.

Der Landkreis Berchtesgadener Land (Bayern) habe am Samstag am dritten Tag hintereinander den Inzidenz-Wert von 50 überschritten, teilte eine Sprecherin des Landratsamts am Sonntag in Bad Reichenhall mit. In vielen Bereichen wie etwa der Gastronomie, bei Feierlichkeiten oder kulturellen Veranstaltungen gelte wieder eine Testpflicht. „Auch in Vermieterbetrieben müssen Gäste während des Aufenthalts weitere Corona-Testungen vornehmen.“ Ausgenommen seien vollständig geimpfte oder genesene Menschen.

Im Landkreis gelten auch wieder strengere Kontaktbeschränkungen: Es dürfen sich höchstens zehn Menschen aus drei verschiedenen Haushalten treffen. Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig Geimpfte und Genesene würden nicht mitgezählt, heißt es weiter. (ml)*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare