1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

Corona in Deutschland: Achtung Autofahrer! Wohl neue Regelung für Pkw geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Eine FFP2-Maske hängt am Rückspiegel eines Pkws.
Masken-Mitnahme im Auto soll laut einem Bericht Pflicht werden. © Daniel Karmann/dpa

Das Verkehrsministerium will einem Bericht zufolge, dass Masken auch nach der Pandemie zur festen Ausrüstung in Pkw gehören. Der News-Ticker.

Update vom 25. September, 14.49 Uhr: Stiko-Chef Thomas Mertens ist unzufrieden mit dem Verlauf der Corona-Impfkampagne hierzulande. Dem Bayerischen Rundfunk sagte Mertens am Samstag, aus seiner Sicht sei es betrüblich, dass sich die Altersgruppe der 18- bis 59-Jährigen im Augenblick nicht so impfen lasse, wie die Stiko das gerne sehen würde. Sie sei aber entscheidend, das zeigten alle mathematischen Modellierungen.

In der Altersgruppe liegt die Impfquote laut RKI aktuell bei knapp über 69 Prozent. Man müsse den Menschen verständlich machen, dass die Impfung entscheidend sei für die gesamte Bevölkerung, so Mertens. Der Blick ins Nachbarland Italien* zeige, dass auch Restriktionen dazu führen können, dass Menschen sich impfen lassen. 

Corona in Deutschland: Achtung Autofahrer! Wohl neue Regelung für Pkw geplant

Unsere Erstmeldung vom 25. September: Berlin - Für den Mundnasenschutz deutet sich ein ähnlicher Werdegang an, den der Sicherheitsgurt genommen hat. Die Mitnahme von Masken im Auto soll der Rheinischen Post (Samstagsausgabe) zufolge Pflicht werden. Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf eine Bundesverkehrsministeriums-Sprecherin. Fahrzeugführer sollen demnach auch nach der Corona-Pandemie* zwei Mund-Nase-Bedeckungen dabei haben müssen.

Die Masken sollen dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandkastens in Pkw, Lkw und Bussen hinzugefügt werden. Laut Kraftfahrt-Bundesamt waren im Januar 2021 in Deutschland 48.248.584 Pkw sowie 3.410.280 Lkw zugelassen.

Corona: Mitnahme-Pflicht von Masken im Auto im Gespräch

Es sei beabsichtigt, die Vorgabe mit der nächsten Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung umzusetzen, sagte die Ministeriumssprecherin der Zeitung. Greifen soll die Regelung demnach voraussichtlich im kommenden Jahr. Der genaue Zeitpunkt steht aber noch nicht fest.

Wer den Verbandkasten dann nicht um zwei Masken ergänzt, muss den Angaben zufolge mit einem Bußgeld rechnen. Bisher sind fünf Euro fällig, wenn die Erste-Hilfe-Ausrüstung unvollständig ist.

RKI mit neuen Corona-Zahlen für Deutschland:

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz* bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut leicht zurückgegangen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI)* am Samstagmorgen mitteilte, lag der Wert bei 60,6 (Vortag: 62,5, Vorwoche: 72,0.)

Laut den jüngsten RKI-Zahlen wurden binnen 24 Stunden 7211 Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der registrierten Fälle in Deutschland* stieg damit auf 4.188.604, die Zahl der Todesopfer an oder mit Covid-19 um 62 auf nunmehr 93.365. Die Zahl der Genesenen liegt bei etwa 3.952.000. (frs/AFP) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare