Schlachthof in NRW

Corona-Ausbruch bei Westfleisch: Hunderte Personen unter Quarantäne, Security im Einsatz

Corona-Massentestung Westfleisch Hamm 2020
+
Bei Westfleisch in Hamm kam es zu einem Corona-Massenausbruch.

Beim Fleischverwerter Westfleisch in Hamm gibt es in mehreren Abteilungen aktuell einen Ausbruch des Coronavirus. Die Lage im Überblick.

Hamm - Beim Fleischverwerter Westfleisch in Hamm ist Corona ausgebrochen. 2020 gab es bereits ein Ausbruchsgeschehen, jetzt aber sind viele hundert Menschen unter Quarantäne. Die betroffenen Mitarbeiter von Westfleisch sind teilweise mit der britischen Corona-Mutation infiziert*: Security soll für eine Einhaltung der Auflagen sorgen.

In wie vielen Häusern die Infizierten und Kontaktpersonen an den drei Adressen leben, ist noch unklar. Die Wohnverhältnisse sind unklar., berichtet wa.de*. Bereits kurz zuvor wurden in einem Großeinsatz mehrere Häuser unter strenge Quarantäne-Auflagen gestellt - auch hier lebten viele Mitarbeiter von verschiedenen Firmen in komplizierten und beengten Verhältnissen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare