Chaos und Verletzte bei Run auf iPad 2 in Peking

Peking - Beim Run auf Apples neues iPad 2 in Peking hat es nach chinesischen Medienberichten Verletzte gegeben. Mehrere Menschen seien im Apple-Laden von den Splittern einer Glastür verletzt worden.

Vier Kunden seien ins Krankenhaus gekommen. Der Laden sei geschlossen worden, die Polizei untersuche den Vorgang. Den Berichten zufolge war der Apple-Store in Peking seit dem Verkaufsstart des iPad 2 am Freitag von Kunden belagert worden, extra angeheuerte Sicherheitsleute sollten für Ordnung sorgen. Die Glastür zersprang, als das Sicherheitspersonal mit den Wartenden aneinandergeriet. Mehrere Kunden seien gegen die Tür gedrückt worden, als diese zerbrach.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare