1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

BVB-Stadion: Sechsmal Bomben-Verdacht und Einsturzgefahr – Stadt reagiert

Erstellt:

Kommentare

Signal Iduna Park des BVB Dortmund mit Westfalenstadion, Stadion Rote Erde, Helmut-Koernig-Halle und Freibad Volkspark, 04.05.2014, Luftbild, Borusseum, the Signal Iduna Park stadium of Borussia Dortmund, 04.05.2014, aerial view
Das Signal-Iduna-Stadion – von Fans immer noch Westfalenstadion genannt – und das Stadion Rote Erde sind die Heimat des BVB. © picture alliance / blickwinkel/H. Blossey | H. Blossey

Unter dem Areal am BVB-Stadion gibt es sechs Bomben-Verdachtspunkte und Einsturzgefahr. Die Stadt hat bereits Maßnahmen ergriffen.

Dortmund – Unter dem Areal der zwei BVB-Stadien – Rote Erde und Signal-Iduna-Park – lauern seit Jahren Gefahren.
Im Zuge von Modernisierungsarbeiten muss die Stadt Dortmund jetzt reagieren, erfuhr RUHR24*.

Die Stadt wolle die Maßnahmen am BVB-Areal mit möglichst wenigen Einschränkungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb durchführen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare