Überwachungskameras zeichnen Tat auf 

Polizei fahndet nach dreisten Porsche-Dieben: Fotos der Verdächtigen veröffentlicht 

+
Nach diesen dreisten Dieben fahndet die Polizei Bonn nun mit Fotos. 

Nach drei besonders dreisten Dieben fahndet die Polizei Bonn nun sogar mit Fotos. Die Tatverdächtigen klauten direkt vor der Haustür einen Porsche. 

Bonn - Am Pfingstmontag verschafften sich drei noch unbekannte Männer Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Rochusweg in Bonn-Dottendorf. Die drei Täter entwendeten jedoch kein Geld oder Schmuck, sie klauten den direkt vor der Haustür geparkten Porsche. Nun fahndet die Polizei sogar mit Fotos nach ihnen. 

Polizei Bonn veröffentlicht Fotos: Trio klaut Porsche vor Haustür 

Eine am Haus angebrachte Überwachungskamera filmte den Beutezug des Trios. Auf den Aufnahmen zu sehen: die noch unbekannten Täter verschafften sich durch das Einschlagen der Scheibe einer Terrassentüre zunächst Zutritt in das Haus. Gegen 14.30 Uhr durchsuchten die Männer das Anwesen und entwendeten unter anderem den Schlüssel zu einem hochwertigen grauen Porsche 911 mit schwarzem Cabriolet-Verdeck. Das begehrte Auto parkte praktischerweise direkt vor der Haustür. 

Nach diesen dreisten Dieben fahndet die Polizei Bonn nun mit Fotos. 

Obwohl ein Zeuge die Szene beobachtete und umgehend die Polizei alarmierte, konnte der Porsche lediglich im Vorbeifahren entdeckt werden. Im Bereich der Hausdorffstraße konnte der Wagen von einer Streife gesehen, jedoch nicht gestoppt werden. Auf ihrer Flucht konnten die drei Täter dann erneut in der Nikolausstraße in Bonn gesehen werden. Hier wichen sie einem entgegenkommenden Pkw über den Gehweg aus. Dabei touchierten die dreisten Diebe nicht nur eine Hauswand, sondern auch ein entgegenkommendes Fahrzeug. 

Nach diesen dreisten Dieben fahndet die Polizei Bonn nun mit Fotos. 

Polizei Bonn sucht nach dreistem Trio: Wer kennt die Porsche-Diebe? 

Um die rasante Flucht unter Höchstgeschwindigkeiten fortsetzen zu können, tankten die Täter den Wagen an einer Tankstelle auf der Hausdorffstraße. Auch hier konnte eine Überwachungskamera Aufnahmen der Tatverdächtigen aufzeichnen. Wer das gesuchte Trio auf den Fahndungsfotos erkennt oder Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, kann sich mit dem Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung setzen. 

Im März ist Lisa W. nach Indien gereist – und nicht wiedergekommen. Sie hat einen kleinen Sohn. Jetzt schaltet sich auch Interpol in den Fall ein.

Die Polizei Offenbach konnte währenddessen einen Fahndungserfolg verbuchen. Eine 44-jährige Frau wurde im Mai in ihrem Auto erschossen. Nun stellte sich der Täter freiwillig. Eine ehemalige Schauspielerin von „GZSZ“ wird dagegen vermisst. Ihr Vater zeigt sich nun verzweifelt. Im Fall des vermissten Lars Mittank erinnert nun das ZDF-Format „Aktenzeichen XY“ erneut an das Verschwinden des jungen Urlaubers. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare