Polizei sperrt Platz

Bombendrohung in Bern - verdächtige Gegenstände in Kirche gefunden

+
Die Polizei sperrt nach einer Drohung den Platz um die Heiliggeistkirche ab. 

Wegen einer Bombendrohung haben schwerbewaffnete Polizisten am Freitag den Bahnhofsvorplatz der Schweizer Hauptstadt Bern abgeriegelt.

Bern - Eine Person sei „angehalten“ worden, teilte die Kantonspolizei auf Twitter mit. In der direkt am Bahnhof gelegenen Heiliggeistkirche seien verdächtige Gegenstände gefunden worden, berichteten die Beamten. „Aus Sicherheitsgründen bleibt das Gebiet rund um die Heiliggeistkirche bis auf weiteres großräumig abgesperrt.“ Nähere Angaben machte sie zunächst nicht.

Der Nahverkehr an dem Verkehrsknotenpunkt der Innenstadt war unterbrochen, der Zugverkehr lief nach Polizeiangaben aber normal.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare