Sturmwetter überrollt Deutschland

„Bomben-Zyklon“ rast mit 170 km/h auf Deutschland zu - der Monstersturm kommt

Der Regenschirm eines Spaziergängers ist am Phoenix-See wegen einer Windböe umgeklappt.
+
Deutschland muss sich für einen „Bomben-Zyklon“ mit Orkanböen wappnen. Windgeschwindigkeiten von bis zu 170 Kilometern pro Stunde werden erwartet.

Das Wetter wird am Montag nach etwas Frost verbreitet sonnig. Ein Tiefausläufer hat jedoch bereits Sturmwetter mit gefährlichen Orkanböen im Gepäck.

Der Montagmorgen legt noch einmal einen überwiegend kühlen Start hin. Teilweise herrscht Frost, der jedoch von der Sonne im Laufe des Tages vertrieben wird. Vereinzelt ist überfrierende Nässe und Straßenglätte möglich. Grund für den Bodenfrost ist die West-Wetterlage, die kühle Luftmassen nach Deutschland sendet. Diese können für einen „Bomben-Zyklon“ in den kommenden Tagen sorgen, der mit Orkanböen von bis zu 170 Kilometer pro Stunde daherkommen kann. Wie BW24* berichtet, droht ein Monstersturm mit orkanartigen Böen in Deutschland.

Das Wetter in Stuttgart am Montag beginnt mit Sonnenschein, der die anfängliche Kühle vertreibt, diese wird jedoch in Form eines Sturms in den kommenden Tagen wiederkehren. (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare