Ermittlungen gegen 14-Jährige

Böller in Ausschnitt gesteckt - Mädchen (7) schwer verletzt

Sehnde - Dass Feuerwerkskörper gefährlich sind, sollte man mit 14 Jahren eigentlich schon wissen. Jetzt liegt ein Mädchen mit schweren Brandverletzungen im Krankenhaus.

Ein Feuerwerkskörper hat Siebenjährige in Sehnde bei Hannover schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen hatte eine 14 Jahre alte Freundin dem Mädchen den angezündeten Knaller in den Ausschnitt gesteckt. 

Die Jüngere habe am Donnerstagabend noch versucht, sich von dem „Sternenkreisel“ zu befreien, dieser ging jedoch los, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind erlitt schwere Brandverletzungen und wurde zur stationären Behandlung von ins Krankenhaus gebracht. Gegen die 14-Jährige werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare