Tier dreht durch

Blutrausch: Schäferhund tötet Hund - dann sind drei Menschen dran

+
Ein Schäferhund ist in Haynrode durchgedreht und hat drei Menschen gebissen.

Grausamer Blutrausch: Ein Schäferhund tötet einen anderen Hund - dann sind drei Menschen dran.

Update 30.08.Blutrünstiger Dobermann hetzt auf Schulhof - der Horror beginnt, wie extratipp.com* berichtet. 

Haynrode - Immer wieder kommt es zu blutigen Angriffen zwischen Hund und Mensch. Jetzt gibt es das näcshte Blutrausch-Drama im 650-Seelen-Dorf Haynrode, wie extratipp.com* berichtet. Ein Schäferhund ist am Mittwoch durchgedreht und hat in Haynrode (Landkreis Eichsfeld) drei Menschen gebissen. Im Blutrausch tötete das Tier sogar einen anderen Hund. Wie ein Anruf der extratipp.com*-Redaktion bei der zuständigen Polizeiinspektion Eichsfeld ergab, war das bissige Tier in der Haynroder Wohnung einer 81 Jahre alten Frau untergebracht. Diese hütete den Schäferhund lediglich, weil der eigentlich Halter - ihr Sohn - im Krankenhaus lag.

Blutrausch! Schäferhund läuft in Haynrode Amok

Gegen 8.30 Uhr klingelte es an der Tür der Dame in Haynrode. Als sie am Mittwoch öffnete, rannte der Schäferhund aus der Wohnung und biss eine vor der Tür stehende 73-Jährige. Danach haute das Tier ab. Auf einem Feldweg biss der Schäferhund einen 79 Jahre alten Mann. Die Hundesitterin konnte den Schäferhund anschließend stellen. Sie nahm das Tier an die Hand, das sich allerdings losriss, als der Schäferhund im Blutrausch eine 89 Jahre alte Gassigängerin und deren Hund in einem Feld bei Haynrode erblickte (Lesen Sie auch:  Ein McDonalds-Mitarbeiter steht an der Kasse - plötzlich heißt es: Ekel-Alarm). 

Diesen Hund biss der Schäferhund in Haynrode tot

Ein solches Tier der Rasse Bolonka Zwetna biss ein Schäferhund in Haynrode tot.

Aus Angst vor dem aggressiven Schäferhund nahm die Frau ihren kleinen Schützling der russischen Rasse Bolonka Zwetna auf den Arm. Der Schäferhund verbiss sich in dem kleineren Artgenossen und verletzte dabei die 89-Jährige am Arm. Tragisch: Der kleine Hund wurde durch die Blutrausch-Attacke des Schäferhundes so schwer verletzt, dass er starb. Die zuständigen Behörden nahe Haynrode entschieden, dass der Schäferhund eingeschläfert wird.

Matthias Hoffmann/Glomex

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare