Totale Mondfinsternis

Blutmond 2019: So sehen Sie das Himmelsspektakel 

Am kommenden Montag, 21.01.2019, ist Blutmond-Tag. Wir erleben eine totale Mondfinsternis. Wann geht es los? Wie wird das Wetter sein? Haben wir eine gute Sicht auf das Ereignis? Mehr Infos von Diplom-Meteorologe Dominik Jung.

Update vom 18. April 2019: Kurz vor Ostern gibt es in Deutschland wieder einen Vollmond zu sehen, den sogenannten „Pink Moon“. Doch ist er wirklich rosa? Alle Infos zum Himmelsphänomen.

Update vom 15. Februar 2019: Ein interessantes Ereignis am Nachthimmel steht kurz bevor. Es wird einen besonders hellen und großen Supermond geben, der am 19. Februar 2019 seinen Höhepunkt hat.

München - Im Juli 2018 war ganz Deutschland im Blutmondrausch. Die fantastischen Bilder gingen um die Welt. Kommenden Montag gibt es nochmal einen„Super-Blutmond“ zu sehen. Mit einer Stunde und 44 Minuten soll es die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts werden. Danach ist erstmal für eine Weile Pause. Die nächste totale Mondfinsternis wird in Deutschland erst wieder im Jahr 2022 zu sehen sein. Eine partielle Mondfinsternis gibt es allerdings noch dieses Jahr am 16. Juli 2019. Wer er aber einen rot gefärbten Vollmond sehen möchte, muss am21. Januar früh aufstehen. Auch das Wetter spielt voraussichtlich mit. In den meisten Teilen Deutschlands soll es in den frühen Morgenstunden einen klaren Himmel geben. Einzelheiten erfahren Sie im Video.

Lesen Sie auch bei fr.de*: Präsentieren Forscher heute das Foto eines schwarzen Lochs?

  • Phase 1: Gegen 4.43 Uhr beginnt der Mond sich zu verdunkeln.
  • Phase 2: Gegen 5.41 Uhr beginnt die totale Mondfinsternis. Jetzt färbt sich der Mond blutrot.
  • Phase 3: Um 6.43 verlässt der Schatten der Erde den Mond.
  • Phase 4: Kurz vor Sonnenaufgang gegen 7.41 ist da Spektakel vorüber.

Die totale Mondfinsternis in Deutschland ist im Januar 2019 zu bestaunen. Wir haben alle Infos zum Blutmond für Sie zusammengefasst.

Lesen Sie hier: So war der Super-Blutmond im Sommer 2018

Spektakuläre Bilder vom Blutmond 2018

*fr.de ist Teil des Ippen-Digitaöl-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Balk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare