Ekelhafter Zwischenfall in Bielefeld

Auf offener Straße geschlagen und bespuckt: Zeugen helfen junger Frau

+
In Bielefeld wurde eine Frau angespuckt und geschlagen (Symbolbild).

Im westfälischen Bielefeld wurde eine junge Frau auf offener Straße von einem Mann attackiert. Der 27-Jährige schlug und bespuckte sie mehrfach, bis Zeuginnen eingriffen.

Bielefeld – Am Dienstag gingen zwei Frauen (25 und 20) die Detmolder Straße in Bielefeld entlang. Als sich von hinten ein Mann (27) auf einem Fahrrad näherte, wichen sie aus. Dennoch berührte der Fahrradanhänger des Mannes die 25-Jährige. Als die junge Frau ihn darauf ansprechen wollte, rastete der Radfahrer komplett aus, wie owl24.de* berichtet.

Brutale Attacke in Bielefeld: Zeuginnen schreiten ein

Nachdem die Frau den Radfahrer angesprochen hatte, begann er, sie zu beleidigen und spuckte ihr zweimal ins Gesicht. Als sie dann ankündigte, die Polizei verständigen zu wollen, schlug und trat er auf sie ein. Drei Frauen (18, 48 und 49) sahen die Situation und schritten sofort ein. Daraufhin ließ der aggressive Mann von seinem Opfer ab.

Als Beamte der Polizei Bielefeld eintrafen, fanden sie bei dem 27-Jährigen zwei Tütchen Cannabis. Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Ähnliches widerfuhr einer Frau in Herford: Wie owl24.de* berichtet, ging sie unter einer Brücke her, als plötzlich zwei Männer auf sie einschlugen und sie ausraubten

Einen kuriosen Überfall gab es in Bielefeld auf einen Busfahrer: Zwei maskierte Männer bedrohten ihn in seiner Pause mit einem Messer und raubten das Geld aus der Kasse.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare