Bethlehem: Geburtskirche wird Welterbe

+
Die Geburtskirche in Bethlehem

Paris - Das Weltkulturerbe-Komitee der Kulturorganisation der Vereinten Nationen (UNESCO) hat die Geburtskirche in Bethlehem auf ihre Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt.

Das gab die UNESCO am Freitag in Paris bekannt. Die Palästinenser hatten einen Dringlichkeitsantrag gestellt, um den in Teilen 1.500 Jahre alten Bau über der Grotte, in der Jesus Christus geboren worden sein soll, und den Pilgerweg in Bethlehem in die UNESCO-Liste aufzunehmen.

Deutschlands UNESCO Welterbestätten

Deutschlands UNESCO Welterbestätten

Das aus 21 Mitgliedsländern bestehende Komitee habe sich bei seiner Tagung in St. Petersburg mit 13 zu sechs Stimmen für die Aufnahme ausgesprochen, sagte UNESCO-Sprecherin Sue Williams. Zwei Länder hätten sich bei der Abstimmung enthalten. Die USA und Israel hatten es abgelehnt, auf den Dringlichkeitsantrag der Palästinenser einzugehen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare