Bergunfall im Berchtesgadener Land

Mann stürzt in der Watzmann-Ostwand 200 Meter in den Tod

Auf dem Watzmann in Oberbayern hat sich am Dienstagnachmittag ein tragischer Bergunfall ereignet. Dabei kam ein Bergsteiger ums Leben.

Ramsau bei Berchtesgaden - Am Dienstag, gegen 12.10 Uhr, stürzte ein 70-jähriger Bergsteiger aus dem oberbayerischen Landkreis Mühldorf vom Gipfel der Watzmann-Südspitze 200 Meter tief ab und zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu. Wie die Polizei mitteilt, hatte er vor dem Unfall mit einem Bergführer erfolgreich die Watzmann- Ostwand durchstiegen. Nur wenige Meter vom Gipfel entfernt stolperte der erfahrene Bergsteiger und stürzte so unglücklich, dass er in eine steile Rinne fiel und durch diese 200 Meter tief abstürzte.

Näheres zu diesem Unfall erfahren Sie bei BGLand24.de*.

*BGLand24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Günter Seggebäing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare