Sperrung der B293 bei Heilbronn

B293 bei Heilbronn gesperrt: Autos auf Schleichwegen – jetzt reagiert die Polizei

Ein Polizist hält an einer Kontrollstelle eine Kelle in den Händen. (Symbolbild)
+
Weil viele Autofahrer unerlaubt Schleichwege nutzen, kontrolliert die Polizei jetzt nahe der B293. (Symbolbild)

Die B293 ist seit 13. Juli in Teilen gesperrt und die Umleitung ist lang. Viele Autofahrer nutzen deshalb unerlaubt Schleichwege – jetzt reagiert die Polizei.

Heilbronn - Es herrscht Chaos im Berufsverkehr auf der B293, auf der Umleitung – und jetzt auch auf den Feldwegen rund um die Bundesstraße. Seit Montag, 13. Juli, ist die B293 zwischen Leingarten und Heilbronn-Böckingen dicht. Hintergrund der Vollsperrung ist die Erneuerung der Fahrbahndecke. Risse und Spurrinnen sollen verschwinden, dafür ist die Strecke noch bis zum 31. Juli zu.

Zugegeben: Die Umleitung ist ein ziemlich weiter Weg und braucht Zeit. Doch viele Autofahrer haben gerade die nicht. Wie echo24.de* berichtet, nutzen einige deshalb Feldwege als Schleichwege – und pöbeln sogar Radfahrer und das Ordnungsamt an. Doch damit soll jetzt Schluss sein, die Polizei greift in Heilbronn hart durch*. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare