Sachschaden liegt bei 90.000 Euro

Autos stehen in Flammen: Stecken Horror-Clowns dahinter?

+
Die Wracks der abgebrannten Autos.

Salzwedel - Die Horror-Clowns sind nun auch in Deutschland an allen möglichen Ecken und Enden zu finden: In Sachsen-Anhalt haben Jugendliche im Clowns-Kostüm in der Nacht auf Samstag möglicherweise mehrere Autos angezündet.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 90.000 Euro: Insgesamt neun Fahrzeug sind zerstört oder zumindest stark beschädigt worden. Ob tatsächlich der Trend dahinter steckt, sich als Horror-Clown zu verkleiden, ist wohl nicht unwahrscheinlich. Warum die Polizei davon ausgeht, lesen Sie auf unserem Partnerportal az-online.de bei den Kollegen der Allgemeinen Zeitung der Lüneburger Heide.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare