Acht Wochen Frist

Laschet: Corona-Tests sollen nicht mehr kostenlos sein

Armin Laschet
+
Armin Laschet hat im NRW-Landtag seine neue Corona-Strategie vorgestellt.

Im Kampf gegen das Coronavirus setzt Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet voll aufs Impfen. Deshalb möchte er die kostenlosen Bürgertests ab Oktober wieder abschaffen.

Düsseldorf – In ganz Deutschland und Nordrhein-Westfalen* steigen die Corona-Zahlen wieder an. Die Sorge vor einer vierten Welle ist groß. Dieser Meinung ist auch Armin Laschet*, der am Dienstag im NRW-Landtag* seine neue Strategie zur Bekämpfung der Pandemie vorgestellt hat. Für den Ministerpräsidenten ist dabei Impfen das A und O. Da mittlerweile jeder ein Angebot wahrnehmen kann, möchte Laschet deshalb die kostenlosen Corona-Tests ab Oktober wieder abschaffen.
24RHEIN* zeigt, wieso Corona-Tests ab Oktober wieder etwas kosten könnten.

Der Kanzlerkandidat der Union möchte darüber hinaus wieder mehr Normalität nach NRW bringen. Weshalb aktuell sowohl für Schulen als auch Universitäten und Hochschulen Präsenzveranstaltungen angepeilt werden. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare