Begleiter fand ihn tot im Wasser

Angler ertrinkt nachts im Spreewald

Burg - Bei einer nächtlichen Angelpartie ist ein 47-Jähriger im Spreewald ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in Burg mit einem Bekannten angeln.

Der Begleiter legte sich später zum Schlafen ins Auto. Kurz nach 3.00 Uhr weckte ihn das aufgeregte Bellen des Hundes, den sie dabeihatten. Am Ufer fand der 59-Jährige dann seinen Bekannten leblos im Wasser. Er rief um Hilfe, doch Rettungskräfte der Feuerwehr konnten den Angler nicht mehr wiederbeleben. Die Polizei glaubt an einen Unfall. Möglicherweise habe Alkohol eine Rolle gespielt, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare