Ampelfrauen regeln Verkehr in Hamm

+
In Hamm sind jetzt die Frauen dran: An einer Ampel in der Innenstadt leuchten statt der bekannten Männchen ab jetzt Frauen, die den Verkehr regeln.

Hamm - Die Männchen sind weg, jetzt sind die Frauen dran: An einer Kreuzung im nordrhein-westfälischen Hamm regeln nun Ampelfrauen den Verkehr.

Die herkömmlichen Ampelmännchen mussten an einer Anlage in der Innenstadt ihren Job aufgeben. Die Aktion ist ein Geschenk von Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann (CDU) zum 100. Weltfrauentag im April. Installiert wurden die neuen Ampelfrauen aber erst jetzt.

“Die Zeichen für das Vorwärtskommen der Frauen in unserer Stadt stehen auf Grün“, hatte der Oberbürgermeister bei der Vorstellung der Ampelfrauen im April angekündigt. “Es ist ein schöner Gag und eine optische Aufwertung“, sagte nun die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Beate Esser-Yildiz. Die Ampelfrau mit Zopf und Rock habe aber inhaltlich “nichts mit Themen der Gleichberechtigung zu tun“, urteilte sie skeptisch.

Die Hammer Ampelfrau ist nicht die erste in Deutschland. Bereits 2004 war in Zwickau ein Exemplar installiert worden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare