Bestellt hat er das nicht

Das sollte da ganz sicher nicht drin sein: Münchner macht verblüffende Entdeckung in seiner Amazon-Bestellung

Amazon-Paket mit Handschuhen
+
Bestellt hat der Amazon-Kunde die Handschuhe wohl nicht.

Ein Amazon-Kunde aus München hat offenbar mehr in seinem Paket vorgefunden, als er bestellt hatte. Bei anderen Betrachtern sorgt das für Spekulationen.

  • Ein Amazon-Kunde aus München teilte ein Foto seiner Bestellung bei Jodel.
  • Im Paket zu sehen: ein paar Handschuhe.
  • Die anderen Nutzer kommentieren den Fund fleißig.

München - Eine Amazon-Lieferung bietet selten Überraschungen. Der Online-Händler, der immer wieder in der Kritik steht, bringt eben in der Regel, was bestellt wurde. Doch ein Kunde aus München machte nun nach eigenen Angaben ein gegensätzliches Erlebnis, das er mit einem Foto dokumentierte. Dieses postete er bei der App Jodel und sorgte damit für Verwunderung und Belustigung.

„Da vermisst wohl einer bei Amazon seine Handschuhe“, schreibt der Kunde dazu. Und dann wird auch klar, was der Münchner meint: Die Handschuhe, die mit im Karton liegen, hatte der Jodel-Nutzer offenbar gar nicht bestellt. Sie scheinen gebraucht zu sein und von einem Angestellten aus dem Amazon-Lager zu stammen.

Amazon-Paket: Kunde aus München findet was Nicht-Bestelltes

Klar, dass sich die anderen Nutzer mit kreativen Bemerkungen überbieten. „Feierabend, heute mach ich nichts mehr“, liest jemand mögliche Gedanken des Amazon-Beschäftigten. „Das war bestimmt das letzte Paket vor der Pause“, vermutet ein weiterer User. Ein weiterer unkt eine überraschende Wende herbei: „Plottwist“, schreibt er, der Jodel-Nutzer habe „gebrauchte Handschuhe bestellt“. Noch einer vermutet einen „Hilferuf“ in Anspielung auf die in der Vergangenheit immer wieder angeprangerten Amazon-Arbeitsbedingungen.

Mehrere Jodel-User erinnern sich an unerwünschte Beigaben bei ihren Online-Bestellungen - nennen Plastikverpackungen und sogar Unterwäsche. Deutlich erfreulicher der Schokoriegel-Fund, den ein Jodel-Nutzer in einer Internet-Bestellung machte: „Ich hatte mal ein Pick up in einem Paket“. Das war aber in dem Fall womöglich Absicht, bei dem anderen Online-Shop hatten andere ähnliche Erlebnisse - „viele packen Süßigkeiten als kleines Geschenk mit rein“, klärt ein anderer auf.

Amazon-Paket enthält wohl gebrauchte Handschuhe - Andere Betrachter wundern sich

Die Frage mit den Handschuhen bleibt hingegen offen. „Wie genau passiert sowas? Ich mein wieso ziehen die die Handschuhe aus? Und warum packen sie die in einen Karton?“, hadert ein Nutzer. Antworten gibt es keine. Natürlich ist die Geschichte nicht bestätigt - es deutet aber auch nichts auf einen Fake des Jodel-Nutzers (Warum sollte er?) hin. Ebenfalls für Verwunderung in der Jodel-Community sorgte die Entdeckung eines Schildes, das aus einer anderen Zeit zu stammen schien. (lin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare