Foodwatch vergibt Werbelüge-Preis

Dieser Babykeks hat mehr Zucker als ein Schoko-Muffin von McDonald‘s

Mit satten 25 Prozent hat der Alete-Babykeks einen höheren Zuckeranteil als der Schoko-Muffin von McDonalds. Scheint alles andere als eine „babygerechte“ Knabberei für Säuglinge zu sein. Dafür gibt es jetzt den goldenen Windbeutel.

Bad Homburg - Für einen zuckerhaltigen Babykeks ist der Nahrungsmittelhersteller Alete für den „Goldenen Windbeutel“ ausgewählt worden. Mit 49,95 Prozent stimmte die Mehrheit der Verbraucher für die Babykekse von Alete. Der Negativpreis wird von der Verbraucherorganisation Foodwatch vergeben. Sie kritisierte am Dienstag, der Keks enthalte 25 Prozent Zucker und fördere Karies. Entgegen Empfehlungen von Medizinern biete das Unternehmen die Knabberei für Säuglinge ab dem achten Monat an.

Im Vergleich zu den Schoko-Muffins der Fast-Food-Kette McDonalds wird der Zuckeranteil der Babykekse noch deutlicher. Diese haben 24 Prozent Zuckeranteil, wie auf der Nährwert-Tabelle der McDonalds-Homepage nachzulesen ist, und damit sogar weniger als Aletes Baby-Knabberei.

„Babygerecht“ wird von der Packung gestrichen

Alete mit Sitz im hessischen Bad Homburg wollte den Preis nicht annehmen. Geschäftsführer Peter Hüttmann kündigte an, die Rezeptur des Kekses zu überarbeiten. Dies geschehe unabhängig von dem Negativpreis, sagte Hüttmann der Deutschen Presse-Agentur. Das veränderte Produkt komme 2018 auf den Markt. Außerdem will das Unternehmen das von Foodwatch kritisierte Wort „babygerecht“ von der Packung streichen.

Erst im Jahr 2014 hat Alete von Nestlé den „Goldenen Windbeutel“ bekommen. Damals kassierte der Babynahrungskonzern den Preis für die die "dreisteste Werbelüge" des Jahres für seine "Alete Mahlzeit zum Trinken" für Kinder im Alter ab zehn Monaten. 

Die Organisation vergibt den „Goldenen Windbeutel“ seit 2009. Sie will damit auf Werbelügen aufmerksam machen.

va/dpa

Rubriklistenbild: © Foodwatch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare