Belastung mit Salmonellen möglich

Ahornhof ruft Mettwurst zurück

München - Vorsicht Verbraucher, Finger weg von dieser Mettwurst: Die Ahornhof-Vertriebsgesellschaft ruft eine ihrer Schinken-Zwiebel-Produkte wegen einer möglichen Salmonellen-Belastung zurück.

Die Ahornhof-Vertriebsgesellschaft ruft „Delikatess Schinken-Zwiebel-Mettwurst 2 x 100g (200g) “ zurück. Betroffen ist das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.2013 und der Chargennummer L222595. Bei Routinekontrollen „wurde eine mögliche mikrobielle Belastung durch Salmonellen nachgewiesen“, erklärte die Firma. Vom Verzehr werde abgeraten. In Abstimmung mit den Behörden habe Ahornhof die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Betroffene Verbraucher werden gebeten, sich an das Servicetelefon des Unternehmens (01 52 / 22 70 11 72) zu wenden.

dpa

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare