Vom 19. ins 21. Jahrhundert

Älteste Frau der Welt feiert 117. Geburtstag

+
Emma Morano feiert ihren 117. Geburtstag

Verbania - Ihr Leben umspannt drei Jahrhunderte: Die Italienerin Emma Morano feiert am Dienstag als ältester Mensch der Welt ihren 117. Geburtstag,

Sie ist der einzige noch lebende Mensch, der im 19. Jahrhundert geboren wurde - am 29. November 1899. Für ihre Langlebigkeit hat Morano selbst keine genaue Erklärung: "Ich esse jeden Tag zwei Eier, und das ist es", sagte sie zu AFP. "Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe."

Morano lebt in Verbania am Lago Maggiore, wo ihr Geburtstag auf große Anteilnahme stößt. "Die Leute kommen einfach", sagte sie zu AFP. "Ich lade niemanden ein, aber sie kommen aus Amerika, aus der Schweiz, aus Österreich, aus Turin. Sie kommen, um mich zu sehen."

Ob sie an ihrem Ehrentag vom Geburtstagskuchen kosten wird, konnte sie vorab noch nicht sagen. "Das letzte Mal habe ich etwas davon gegessen, aber dann wurde mir schlecht", erinnerte sich Morano.

Auf ihre Unabhängigkeit legte Morano immer großen Wert. Bereits 1938 trennte sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann und lebt seitdem alleine. Ihr Geld verdiente sie als Arbeiterin in einer Fabrik, die Säcke herstellte.

Erst seit vergangenem Jahr hat sie eine Vollzeit-Pflegekraft, die sich um sie kümmert. Im Kopf fühlt sie sich noch klar, allerdings ist Morano seit letztem Jahr bettlägerig. Ihre kleine Zwei-Zimmer-Wohnung hat sie nach eigenen Angaben seit 20 Jahren nicht mehr verlassen. Wie sich die Italienerin fit hält, erfahren Sie hier.

Zu ihrem Geburtstag hat sich als Gratulant unter anderem der Bürgermeister ihrer Heimatstadt angesagt. Im Stadttheater findet ihr zu Ehren eine Sonderaufführung statt - mit Musik aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.