Gas und Bremse verwechselt

88-Jähriger kracht mit seinem Polo in Aldi-Markt

+
88-Jähriger fährt mit Auto in Discounter.

Der Discounter in Mölln (Schleswig-Holstein) bleibt vorerst geschlossen. Ein 88 Jahre alter Autofahrer ist mit seinem Wagen am Donnerstag in den Eingangsbereich gekracht.

Mölln -  Entgegen ersten anders lautenden Informationen blieb der Mann bei dem Unfall am Donnerstag unverletzt, wie die Polizei mitteilte. 

Wie konnte das passieren?

Den Polizisten vor Ort sagte der Möllner, er habe Gas- und Bremspedal verwechselt. Aus diesem Grund sei er losgefahren. Der Wagen des Mannes kam am Donnerstag gegen 11.15 Uhr erst in der Eingangsschleuse des Marktes zum Stehen. Sein Wagen und der Eingangsbereich des Gebäudes wurden durch den Unfall erheblich beschädigt.

Der Eingang ist komplett zerstört.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare