Schöne Bescherung für 70-Jährigen

Mit Geld gefüllte Geburtstagsballons fliegen durch Fenster davon

Mehrere mit Geld gefüllte Luftballons sind bei der Geburtstagsfeier eines 70-Jährigen nahe Dresden durch ein Fenster geflogen. 150 Kilometer weiter tauchten sie tatsächlich wieder auf.

Stollberg - In Sachsen hat ein 70-Jähriger mehrere mit Geld gefüllte Luftballons zurückerhalten, die vor einigen Wochen bei seiner Geburtstagsfeier durch ein offenes Fenster entschwunden waren. Eine 14-Jährige fand die Luftballons Mitte Juli auf einem Radweg im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge südöstlich von Dresden, wie die Polizei in Dresden am Dienstag mitteilte. Die mit 500 Euro gefüllten Helium-Ballons hatten gut 150 Kilometer zurückgelegt. 

Der Mann aus Stollberg konnte den Beamten demnach zweifelsfrei nachweisen, dass es sich um sein verloren geglaubtes Geldgeschenk handelte. Auf dem Polizeirevier in Sebnitz nahm er es am Dienstag nun freudig in Empfang. Die ehrliche Finderin erhielt von der Polizei einen Gutschein über 30 Euro. 

Das Mädchen hatte zunächst auf eigene Faust nach dem Eigentümer gesucht. Als dies erfolglos blieb, gab sie die Ballons bei der Polizei ab. Auch die Nachforschungen der Beamten verliefen erst ergebnislos. Nach einem Pressebericht meldete sich zunächst ein Mann aus Düsseldorf, dem ebenfalls ein mit Geld gefüllter Luftballon abhanden gekommen war. Das war aber eine Fehlanzeige. Kurz darauf wandte sich der 70-Jährige an die Polizei und diesmal passte es. Der Mann hatte die Ballons zu seinem 70. Geburtstag für den Kauf einer Drohne von seinen Töchtern geschenkt bekommen. Nach der Feier in Stollberg machten sich die mit Helium gefüllten Ballons durch eine offene Terrassentür selbstständig.

afp

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare