Beziehungsdrama in Freiburg

51-Jähriger tötet Partnerin und sich selbst

Freiburg - Bei einem Beziehungsdrama in Freiburg hat ein 51 Jahre alter Mann erst seine Partnerin vermutlich mit einem Hammer erschlagen und sich dann selbst das Leben genommen.

Ermittler fanden neben der Leiche des Mannes Medikamente und einen Abschiedsbrief, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Neben der Leiche der 50 Jahre alten Frau lag demnach ein Hammer. An ihrem Hinterkopf habe es Spuren von Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand gegeben, hieß es. Das Motiv für das Verbrechen, das Ermittler am Samstag entdeckt hatten, war zunächst unklar.

Nach Darstellung der Polizei lebte das Paar seit längerem zusammen und war gerade dabei, die gemeinsame Wohnung zu renovieren. Warum es bei den Arbeiten zu einem Streit kam, der derart eskalierte, wurde noch untersucht. Der Mann und die Frau lebten demnach ohne Auffälligkeiten in einem gut situierten Viertel der Stadt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare