Tödliche Verletzungen

16-Jähriger stirbt bei Stierrennen

Madrid - Bei einem Stierrennen in der südspanischen Stadt Isso ist ein 16-Jähriger von einem Bullen tödlich verletzt worden. Der Jugendliche wurde am Samstag von hinten durchbohrt.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag starb der Teenager trotz zweier Notoperationen Stunden später an massiven Leberverletzungen. Bei der traditionellen Stierhatz in der Provinz Murcia wurde zudem ein 60-Jähriger schwer am Bein verletzt.

Bei den traditionellen Stierrennen in Pamplona im Norden Anfang Juli waren in diesem Jahr fast 50 Menschen verletzt worden.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare