In Magdeburg

16-Jähriger löst Amoklauf-Panik aus

+

Magdeburg - Ein 16 Jahre alter Jugendlicher hat am Donnerstag auf dem Magdeburger Bahnhof mit einer Sturmgewehr-Attrappe Angst und Schrecken verbreitet.

Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, spielte der junge Mann auf einem Bahnsteig mit dem täuschend echt aussehenden Imitat eines G36-Sturmgewehrs herum. Einmal habe er so getan, als führe er ein Magazin in das Gewehr ein, worauf Reisende in Panik den Bahnsteig verließen oder sich auf den Boden warfen. Polizisten nahmen daraufhin den 16-Jährigen fest. Die Ermittlungen ergaben, dass er die Waffenattrappe kurz zuvor in einem nahe gelegenen Einkaufszentrum gekauft hatte. Gegen den Jugendlichen werde nun wegen des „Führens einer Anscheinswaffe“ ermittelt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare