Aleksandra Fedorska

Als zweisprachige freie Polenkorrespondentin schreibt Aleksandra Fedorska für Merkur.de und Ippen-Digital-Zentralredaktion Süd. Die gelernte Politologin ist in Polen und Deutschland aufgewachsen und berichtet auch für polnische Medien über die Wirtschaft- und Energiepolitik in Deutschland.

Sie entspannt sich gern beim Hören und Lesen von guten Regional- und Stadtkrimis, denn so lernt man eine Gegend erst richtig kennen. Spannende Podcasts sind vor ihr auch nicht sicher.

Zuletzt verfasste Artikel:

Rumänien bleibt medial unsichtbar - während das Land im Ukraine-Russland-Krieg über sich hinauswächst

Rumänien bleibt medial unsichtbar - während das Land im Ukraine-Russland-Krieg über sich hinauswächst

Rumänien steht nicht im Fokus der Medien, wenn es um die Aufnahme der Geflüchteten geht. Dabei leistet das Land viel für die Ukraine. Beim Thema Waffenlieferungen herrscht Uneinigkeit.
Rumänien bleibt medial unsichtbar - während das Land im Ukraine-Russland-Krieg über sich hinauswächst
Ukrainische Vergewaltigungs-Opfer stehen in Polen vor einem großen Problem

Ukrainische Vergewaltigungs-Opfer stehen in Polen vor einem großen Problem

Vergewaltigungen gehören offenbar zu Russlands grausamer Kriegstaktik. Doch ukrainische Opfer dieser Praxis haben es in Polen bisweilen schwer.
Ukrainische Vergewaltigungs-Opfer stehen in Polen vor einem großen Problem
Russland in Flammen - Das große Rätsel um die Brandserie auf Staatsgebiet

Russland in Flammen - Das große Rätsel um die Brandserie auf Staatsgebiet

In Russland kommt es während des Ukraine-Kriegs zu schweren Bränden. Manche sehen die Ukraine verantwortlich. Einige Ereignisse sind aber ungeklärt. 
Russland in Flammen - Das große Rätsel um die Brandserie auf Staatsgebiet
Waffen für die Ukraine als „Kriegsverbrechen“: Slowakischer Linkspopulist Fico wandelt auf Orbáns Pfaden

Waffen für die Ukraine als „Kriegsverbrechen“: Slowakischer Linkspopulist Fico wandelt auf Orbáns Pfaden

Die Slowakei hat der Ukraine als erstes Land das Raketenabwehrsystem S-300 übergeben. Fico veröffentlichte eine Aufnahme – und brachte die Ladung und Menschenleben in Gefahr.
Waffen für die Ukraine als „Kriegsverbrechen“: Slowakischer Linkspopulist Fico wandelt auf Orbáns Pfaden
Belarussische Partisanen kämpfen im Krieg auf der Seite der Ukraine – und führen Angriffe in Russland aus

Belarussische Partisanen kämpfen im Krieg auf der Seite der Ukraine – und führen Angriffe in Russland aus

Seit 2020 gibt es Partisanenzellen in Belarus, die Angriffe auf belarussische und russische Infrastruktur durchführen. Mitte März kam es erstmals zu einer Sabotageaktion auf russischem Staatsgebiet.
Belarussische Partisanen kämpfen im Krieg auf der Seite der Ukraine – und führen Angriffe in Russland aus
Die Bedeutung der Eisenbahn im Krieg in der Ukraine macht sie teils zur Zielscheibe

Die Bedeutung der Eisenbahn im Krieg in der Ukraine macht sie teils zur Zielscheibe

Die Eisenbahnverbindungen in der Ukraine, aber auch in der gesamten osteuropäischen Region, sind von erheblicher Bedeutung für die Versorgung und Evakuierung von Menschen in der Ukraine.
Die Bedeutung der Eisenbahn im Krieg in der Ukraine macht sie teils zur Zielscheibe
Wirtschaftswunder für die Ukraine in Arbeit? Experten tagen - „Hunderte von Milliarden Dollar“ nötig

Wirtschaftswunder für die Ukraine in Arbeit? Experten tagen - „Hunderte von Milliarden Dollar“ nötig

Polen und die Ukraine arbeiten an einem „Wirtschaftswunder“ für das Kriegsland. Das kann allerdings teuer werden - Selenskyjs Regierung hat einen spezifischen Plan im Sinn.
Wirtschaftswunder für die Ukraine in Arbeit? Experten tagen - „Hunderte von Milliarden Dollar“ nötig
Alte Leitungen, neue Pläne: Polen will Atomstrom aus der Ukraine - Vorteile auch im Krieg?

Alte Leitungen, neue Pläne: Polen will Atomstrom aus der Ukraine - Vorteile auch im Krieg?

Polen sucht nach Auswegen aus der Energie-Misere. Eine Idee: Atomstrom aus der Ukraine. Davon könne der Nachbar im Krieg auch selbst profitieren, heißt es.
Alte Leitungen, neue Pläne: Polen will Atomstrom aus der Ukraine - Vorteile auch im Krieg?
Grenzen dicht? Ukraine arbeitet an massivem Schritt von Polen und Balten – Start in „zwei bis drei Tagen“

Grenzen dicht? Ukraine arbeitet an massivem Schritt von Polen und Balten – Start in „zwei bis drei Tagen“

Die Ukraine hat Polen und die baltischen Länder gebeten, die Grenzen zu Belarus und Russland zu schließen. Eine gesamteuropäische Lösung bleibt derweil aus. 
Grenzen dicht? Ukraine arbeitet an massivem Schritt von Polen und Balten – Start in „zwei bis drei Tagen“
Ukraine-Krieg: Weniger Geflüchtete kommen nach Polen – für Unternehmen nicht nur ein „Wartesaal“

Ukraine-Krieg: Weniger Geflüchtete kommen nach Polen – für Unternehmen nicht nur ein „Wartesaal“

Seit einigen Tagen flüchten deutlich weniger Menschen vor dem Ukraine-Krieg nach Westen. In Polen nimmt die Bedeutung des ukrainischen Unternehmertums zu.
Ukraine-Krieg: Weniger Geflüchtete kommen nach Polen – für Unternehmen nicht nur ein „Wartesaal“