Jürgen Menke

Jürgen Menke

Jürgen Menke ist Redakteur in der Lokalredaktion und berichtet für wa.de mit den Schwerpunkten Bönen und Bergkamen.

Zuletzt verfasste Artikel:

Abwasser-Urteil: Gebührenzahler werden um 200 Euro im Jahr entlastet

Abwasser-Urteil: Gebührenzahler werden um 200 Euro im Jahr entlastet

Bergkamens Kämmerer Marc Alexander Ulrich hat erstmals eine Summe genannt, wie hoch die Entlastung der Gebührenzahler infolge des jüngsten Abwasser-Urteils des OVG ausfallen könnte.
Abwasser-Urteil: Gebührenzahler werden um 200 Euro im Jahr entlastet
Corona im Kreis Unna: Inzidenz sinkt weiter

Corona im Kreis Unna: Inzidenz sinkt weiter

Corona im Kreis Unna: Die aktuellen News zu Inzidenz, Infektionszahlen und Impfungen für Bergkamen, Werne, Bönen und andere Städte hier im Ticker.
Corona im Kreis Unna: Inzidenz sinkt weiter
Abwasser-Urteil: CDU erwägt Erstattungen für Gebührenzahler

Abwasser-Urteil: CDU erwägt Erstattungen für Gebührenzahler

Zahlten Bergkamens Bürger über Jahre hinweg zu hohe Abwassergebühren, damit Löcher im städtischen Haushalt gestopft werden konnten? Die CDU als größte Oppositionspartei im Rat geht davon aus – und will nun geprüft wissen, ob Geld an die Haushalte zurückerstattet werden kann.
Abwasser-Urteil: CDU erwägt Erstattungen für Gebührenzahler
Bürger können mit Gebühren-Senkung rechnen – Gemeinde: Noch viele offene Fragen

Bürger können mit Gebühren-Senkung rechnen – Gemeinde: Noch viele offene Fragen

Rund 5000 Haushalte und Unternehmen sind an das Abwassersystem der Gemeinde Bönen angeschlossen. Sie können wohl davon ausgehen, dass sie ab 2023 weniger Gebühren zahlen müssen. Grund ist das Urteil des NRW-Oberverwaltungsgerichts in Münster aus der vergangenen Woche.
Bürger können mit Gebühren-Senkung rechnen – Gemeinde: Noch viele offene Fragen
OVG-Urteil zum Abwasser: Gebühr wird sinken, aber die Steuern könnten dafür steigen

OVG-Urteil zum Abwasser: Gebühr wird sinken, aber die Steuern könnten dafür steigen

Nach dem jüngsten OVG-Urteil muss auch Bergkamen die Kalkulation der Abwassergebühr ändern. Sie dürfte sinken – aber ob das gut ist, da hat der Kämmerer und SEB-Chef so seine Zweifel.
OVG-Urteil zum Abwasser: Gebühr wird sinken, aber die Steuern könnten dafür steigen
Comeback mit Premiere: Holland-Markt findet erstmals auf dem Nordberg statt

Comeback mit Premiere: Holland-Markt findet erstmals auf dem Nordberg statt

„Fangfrischer Fisch, Fritjes und Frikandeln“ – das ist erneut das Motto auf dem diesjährigen Holland-Markt. Er findet am Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf dem Bergkamener Nordberg statt.
Comeback mit Premiere: Holland-Markt findet erstmals auf dem Nordberg statt
Und plötzlich wechselt mein Anbieter – Warnung vor Betrügern

Und plötzlich wechselt mein Anbieter – Warnung vor Betrügern

Kunden der GSW berichten vermehrt von Täuschungsversuchen an Haustüren und am Telefon. Der kommunale Energieversorger warnt: „Die Betrüger versuchen, an sensible Daten zu kommen.“
Und plötzlich wechselt mein Anbieter – Warnung vor Betrügern
AfD mit 20 Stimmen auf 35,1 Prozent – Bürgermeister von Wahlbeteiligung „erschüttert“

AfD mit 20 Stimmen auf 35,1 Prozent – Bürgermeister von Wahlbeteiligung „erschüttert“

Bürgermeister Bernd Schäfer zeigt sich angesichts der niedrigen Beteiligung an der Landtagswahl in Bergkamen „zutiefst erschüttert“. Das Nichtwählen trage nicht zuletzt zum Erstarken der AfD bei, verdeutlicht das Stadtoberhaupt.
AfD mit 20 Stimmen auf 35,1 Prozent – Bürgermeister von Wahlbeteiligung „erschüttert“
Das Neun-Euro-Ticket im Kreis Unna: „Infos noch nicht spruchreif“

Das Neun-Euro-Ticket im Kreis Unna: „Infos noch nicht spruchreif“

Wo gibt’s das Neun-Euro-Ticket? Wie profitiere ich als Abo-Kunde davon? Diese und noch detailliertere Fragen hört die VKU derzeit häufig. Antworten liefert die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna mbH darauf allerdings noch nicht – anders als andere Anbieter von Bus und Bahn in der Region.
Das Neun-Euro-Ticket im Kreis Unna: „Infos noch nicht spruchreif“
Tops und Flops bei NRW-Wahl: Was in Bergkamen ins Auge sticht

Tops und Flops bei NRW-Wahl: Was in Bergkamen ins Auge sticht

Die SPD hat in NRW ihr bislang schlechtestes Wahlergebnis eingefahren. An den Genossen in Bergkamen lag’s nicht. Sie bleiben, gemessen an den Zweitstimmen, trotz eines Verlustes von 6,1 Punkten mit 40,3 Prozent die stärkste Kraft in der Stadt. Auffällig: die geringe Wahlbeteiligung mit gerade einmal 47,3 Prozent. Nirgendwo sonst im Kreis Unna ist der Wert so niedrig.
Tops und Flops bei NRW-Wahl: Was in Bergkamen ins Auge sticht