Julia Roberts wird schnell ungeduldig

+
Julia Roberts will nie Regie führen. Foto: Julien Warnand

Cannes (dpa) - Schauspielerin Julia Roberts (48) wird offenbar schnell ungeduldig.

Als sie am Donnerstag beim Filmfest Cannes gefragt wurde, ob sie auch mal als Regisseurin arbeiten wolle, sagte sie: "Ich kenne meine intellektuellen Grenzen und die Grenzen meiner Geduld. Ich halte es nicht aus, wenn mich in einer Stunde mehr als vier Leute etwas fragen." Deswegen werde sie in diesem Leben nie Regie führen.

Roberts stellte bei den Festspielen den Thriller "Money Monster" vor. In dem Werk von Jodie Foster (53) spielt sie an der Seite von George Clooney (55). Vor laufenden Kameras wird Fernsehmoderator Lee Gates als Geisel genommen. Der Entführer hat an der Börse seine Ersparnisse verloren und sucht verzweifelt nach Antworten - tatsächlich deckt das TV-Team dubiose Machenschaften der Finanzwelt auf.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare