"Café Belgica": Film um ungleiches Bruderpaar =

Berlin (dpa) - Für seinen "The Broken Circle" (2012), der von Eltern und dem tragischen Verlust eines Kindes erzählt, erhielt der Belgier Felix van Groeningen viel Lob. Nun hat der Regisseur einen neuen Film realisiert; in "Café Belgica" geht es um ein Brüderpaar. Zwar handelt es sich bei Jo und Frank um zwei recht unterschiedliche Typen, die sich zudem lange aus den Augen verloren haben. 

Eines Tages aber bietet Frank seinem kleineren Bruder an, ihn an den Wochenenden in seiner Bar zu unterstützen. Nicht nur, dass die beiden so wieder zueinander finden, die Ankunft des Bruders gibt auch der heruntergewirtschafteten Kneipe neuen Schwung. "Café Belgica" feierte seine Premiere im diesjährigen Wettbewerb des Sundance Film Festivals. (Café Belgica, Belgien/Frankreich 2016, 127 Min., FSK ab 12, von Felix van Groeningen, mit Stef Aerts, Tom Vermeir, Stefaan De Winter)

Café Belgica

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare