SVH II will den Turniersieg beim Symalla-Cup

+
Der SV Herbern II trifft im Finale auf den TSC Kamen – wie bereits in der Vorrunde beim Symalla-Cup.

Stockum - Nach der Finalniederlage beim Symalla-Cup im Vorjahr gegen den Turnierveranstalter SV Stockum strebt der Fußball-Kreisligist SV Herbern II am Samstag im Endspiel ab 17.30 Uhr den großen Wurf an.

„Klar wollen wir das Finale gewinnen und die Siegprämie“, sagt Herberns Co-Trainer Christian Adamek, der den verhinderten Cheftrainer Björn Christ vertreten wird.

Im Finale treffen die Blau-Gelben auf den A-Kreisligisten TSC Kamen, den sie in der Vorrunde bereits mit 4:1 bezwungen haben.

„Aber wir dürfen sie nicht unterschätzen. Das ist eine gute Mannschaft“, sagt Adamek. Bis auf Marcel Pottmeier (privat) und dem verletzten Michael Aschoff sind alle Spieler dabei, zudem kommt wieder Unterstützung aus dem üppigen Landesliga-Kader.

Das Spiel um Platz drei bestreiten BSV Heeren und RW Unna ab 15.30 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare