Werner SC mit größerer Rotation beim FC Roj

+
Axel Scheunemann, hier als Vorturner im Sommertrainingslager in Aktion, hat am Sonntag das sportliche Sagen beim WSC.

Werne - Tabellenführer Werner SC geht beim Aufsteiger als Favorit ins Spiel, muss sich auf dem einzigen Ascheplatz der Liga aber zunächst mit den äußeren Gegebenheiten vertraut machen.

Bezirksliga (8): FC Roj – Werner SC. Die Werner werden für eine Woche von Co-Trainer Aki Scheunemann betreut, da Kurtulus Öztürk aus privaten Gründen in die Türkei geflogen ist. „Die Jungs sollten das auch ohne mich schaffen“, sagt Öztürk.

Aki Scheunemann wird auf einige Stammkräfte verzichten müssen. Aus der Vierer-Abwehrkette fehlen Dennis Seifert und Niklas Link. Christof Zilligen kehrt zwar am Sonntag aus dem Urlaub zurück, wird aber wohl nur zuschauen. Chris Thannheiser wird wegen seiner Rückenprobleme geschont und Marco Scheuerer, als möglicher Ersatz für Seifert hinten rechts vorgesehen, verletzte sich im Spiel der Reserve in Herbern doch schwerer als gedacht.

So bekommt Cem Bozkurt seinen Startelf-Einsatz, wie auch Markus Löwen, der Niklas Link in der Innenverteidigung ersetzen wird. Vorne soll Marvin Bruland die Thannheiser-Position übernehmen – es sei denn, Sechser Joel Simon wird geschont, weil sich eine ältere Fußverletzung wieder bemerkbar macht. Auch Torhüter Treppe fühlte sich unter der Woche nicht fit; für ihn stünde Rafalski parat.

Mögliche Startelf: Treppe (Rafalski) – Gurcke, Giffey, Löwen, Bozkurt – Prinz, Simon (Bruland), Klossek, Saado – Rohlmann, Bruland (Hennes)

Ergebnisse: Aufsteiger Roj bestritt bisher drei Heimspiele, siegte jeweils 1:0 gegen Eintracht Dortmund und VfL Kamen und verlor zuletzt mit 1:2 gegen Overberge – ein Signal für die Werner, dass was geht auf Dortmunder Asche. Aber der FC überzeugte zuletzt mit dem 2:0-Derbysieg beim TuS Hannibal.

Der Sport Club ist seit fünf Spieltagen ohne Punktverlust und gewann zuletzt das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten BV Brambauer-Lünen mit 2:1.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Alemannia-Stadion (Eberstraße, nahe Fredenbaumplatz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare