Volleyball: Brisantes Duell für die TVW-Frauen

+
Wollen wieder jubeln: Die Volleyballerinnen des TV Werne.

Werne - Die Oberliga-Frauen des TV Werne Volleyball müssen beim VC Bottrop antreten. Die Gastgeberinnen haben, ebenso wie der TVW, vier Zähler auf dem Konto und befinden sich damit im unteren Mittelfeld. Entsprechend brisant ist die Partie, denn der Verlierer findet sich  im Tabellenkeller wieder.

Für das Werner Trainerteam Bronek Bakiewicz/Rolf Wilmsen ist ein gelungener Start in die Begegnung von großer Bedeutung. Beim jüngsten Spiel gegen den ASV Senden II siegten die Werner Frauen zwar mit 3:2, verloren dabei die ersten beiden Sätze und verkauften sich gegen das Schlusslicht unter Wert. Dass das Team es besser kann, zeigte es in den ersten beiden Begegnungen. Zwar unterlag der TVW beide Male knapp 2:3, allerdings präsentierte er sich von einer ganz anderen Seite. Vor allem gegen Sande zeigten die Werner Frauen ein starkes Spiel.

In Bottrop muss zunächst die Annahme stabiler stehen. Daran haperte es bisher in allen drei Partien. Genauso wichtig ist, dass sich das Team direkt zu Beginn über gelungene Aktionen das nötige Selbstbewusstsein holt. Sollte die Annahme stehen, können die Zuspielerinnen die Aktionen wieder entschieden variabler gestalten. Gegen Bottrop spielte der TVW bereits in der vergangenen Saison und konnte im Auswärtsspiel punkten. Dabei strahlte Werne die nötige Souveränität aus und darauf wollen Bakiewicz/Wilmsen wieder hinaus.

Als großer Nachteil erweist sich, dass das Team unter der Woche nicht komplett trainieren konnte. Einige Spielerinnen fehlten erkältungsbedingt, andere waren wegen der Arbeit verhindert. „Trotzdem glauben wir daran, dass wir einen guten Start hinlegen können. Wir gehen positiv gestimmt in die Begegnung und wollen die Punkte wieder mit nach Werne nehmen“, sagt Bakiewicz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare