Vier Werner Talente spielen sich für die Nachwuchs-Bundesliga ein

+
Louis Barkowski (von links) , Niko Tilkiaridis, Nils Brinkmann und Kai Küper wagen den Sprung ins JBBL-Team in Münster unter dem Trainer Frank Müller (Mitte).

Münster/Werne - Die neue Saison in der JBBL beginnt für den UBC Münster mit einigen vielversprechenden Neuerungen:

Zum Trainingsauftakt im August hatte der neue Coach und UBC-Jugendleistungssportkoordinator Frank Müller gemeinsam mit den beiden Co-Trainern Andrej König und Peter Lüsebrink seine Arbeit aufgenommen.

Das U16-Bundesligateam mit den vier Werner Talenten Kai Küper, Louis Barkowski, Niko Tilkiaridis und Nils Brinkmann trägt darüber hinaus auch noch einen neuen Namen: Als UBC/SCM Baskets Münsterland wird die Mannschaft in der Division Nordwest an den Start gehen.

„Hinter dem Namen verbirgt sich nicht nur ein neuer Sponsor speziell für die UBC-Jugend, sondern auch ein komplett überarbeitetes Jugendleistungssportkonzept“, erläutert Philipp Kappenstein, Coach der WWU Baskets im UBC Münster und Jugendkoordinator.

Der münsterische Club verbindet mehrere Ziele mit damit: „Die UBC/SCM Baskets Münsterland nehmen eine wichtige Leuchtturmfunktion wahr, denn Basketball soll als sportliche Alternative der gesamten Region gefördert und etabliert werden“, sagt Kappenstein. Münster soll sich als Talentstützpunkt für Basketball weiter etablieren. Geplant sind beispielsweise wöchentliche Trainings des Landesleitungsstützpunktes Münster an verschiedenen Standorten, etwa Coesfeld und Werne.

Rekrutiert werden sollen Spieler aus dem ganzen Münsterland – von Ibbenbüren bis Werne bis Gronau, sogar teils aus dem Ruhrgebiet. In den Regionen sollen Vereine auch fachlich unterstützt werden.

Aktuell fällt allerdings Trainer Frank Müller aus, der sich einen Bandscheibenvorfall zugezogen hat und daran behandelt werden muss. Er wird derzeit von seinen beiden Co-Trainern Andrej König und Peter Lüsebrink auch in der Stützpunktarbeit vertreten. „Das ist natürlich alles unglücklich, weil sich die Mannschaft erst noch finden muss“, sagt Jens König, Sportlicher Leiter bei den LippeBaskets Werne dazu, der den Weg der mit einem Zweitspielrecht ausgestatteten Werner Talenten in Münster genau verfolgt.

Am 25. September testen die UBC/SCM Baskets Münsterland noch gegen Metropol Baskets Ruhr in Essen.

„Dort können sich die Spieler noch einmal präsentieren und sich als Team weiter einspielen. Wenn wir alle gesund antreten, haben wir eine sehr gute Mannschaft, die aber in der Verteidigung und im mannschaftlichen Zusammenspiel noch starkes Potenzial nach oben hat“, erklärt Coach Frank Müller.

Das erste Meisterschaftsspiel steht am 16. Oktober bei den Eisbären Bremerhaven an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare