Triathlon: Starker Auftritt des Werner Landesliga-Teams

+
Gingen für den TV Werne auf die Sprintstrecke: (von links) David Stammer, Barbara Koch, Ines Helle, Adriane Koch und Marcus Neuhaus.

Werne -  Die Triathleten der Wasserfreunde im TV Werne waren beim zweiten Landesliga-Saisonrennen in Kamen sehr gut unterwegs. Sie belegten Rang neun.

1 000 Meter Schwimmen im Kamener Freibad, 40,7 Kilometer auf dem Rad und ein Lauf über zehn Kilometer waren zu bewältigen.

Als erster Werner kam Stefan Naber nach knap 17 Minuten aus dem Wasser. Ihm folgten Ralf Koch (18), Samuel Laarmann (19 ) und Michael Gährken (20 Minuten). Auf dem Rad machte Naber auf dem flachen Rundkurs mit der zwölftbesten Zeit ordentlich Plätze gut und kam nach dem Zehn-Kilometer-Lauf mit einer Gesamtzeit von 2:11, 52 Stunden als 25. ins Ziel.

Ralf Koch und Laarmann bestritten ein fast paralleles Rennen. Beide verbesserten sich auf der Rad- und Laufstrecke um drei Plätze und waren im gesamten Rennen maximal zwei Minuten getrennt. Am Ende kam Koch nach 2:12,38 Stunden als 30. und Laarmann nach 2:14,49 als 41. ins Ziel.

Das gute Teamergebnis komplettierte Michael Gährken mit Platz 71. Er verteidigte, geplagt von Krämpfen, seine Platzierung auf der Ziellinie gegen zwei heranstürmende Kontrahenten. Aus der Summe der Einzelplatzierungen ergab sich mit Platz neun ein prima Mannschaftsergebnis als Lohn der Mühen.

Auf der Volksdistanz – 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und ein Fünfer zum Abschluss– absolvierte Triathlon-Neuling Ines Helle das Schwimmen als schnellste der Werner Teilnehmer(innen). Sie benötigte für die 500 Meter nur 8:42 Minuten. Als nächste kamen Adriane Koch, Marcus Neuhaus, Barbara Koch und David Stammer aus dem Wasser. Als die ersten Meter der Radstrecke absolviert waren, bestätigte sich die schlechte Wetterprognose. Ein kurzer und heftiger Regenschauer machte aus der vermeintlich einfachen Radstrecke eine gefährlichen Rutschbahn. Etliche Teilnehmer stürzten in den Kreisverkehren oder rutschten in den Kurven weg.

Die Wasserfreunde nahmen etwas Risiko heraus. Dieses sollte sich vor allem für die Frauen bezahlt machen. Alle drei gestarteten Werner Athletinen kamen in ihren Altersklassen auf das Podium; Adriane Koch gewann diese sogar. Barbara Koch wurde Dritte und auch Ines Helle kam bei ihrem ersten Rennen auf den dritten Rang in Altersklassenwertung.

Marcus Neuhaus, der nach langer Krankheit wieder ins Renngeschehen eingreifen konnte, kam nach 1:18,54 Stunden auf Gesamtplatz 48 und als Altersklassen-Vierter ins Ziel. David Stammer beendete seinen zweiten Triathlon auf Rang 90.

Den Abschluss bildete der Schnuppertriathlon mit Frauke Steffen und Hannah Lohmann. Sie lagen nach dem Schwimmen auf den Plätzen eins und drei, wurden dann aber mit dem Rad fehlgeleitet. Statt 7,5 Kilometer fuhren sie 17 und hatten so mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare