Symalla-Cup startet am Freitag ohne klaren Favoriten

+
Der SV Stockum startet als Titelverteidiger bei seinem eigenen Turnier (Foto nach der Siegeehrung im Vorjahr).

Stockum - Am Freitag beginnt der Symalla-Cup des SV Stockum. Der Gastgeber und Pokalverteidiger bestreitet dabei in der Vorrunden-Gruppe 1 ab 17.30 Uhr das Eröffnungsspiel gegen den Liga-Rivalen und Nachbarn SuS Rünthe.

Anschließend treffen ab 19.15 Uhr in dieser Gruppe den zwei weitere A-Kreisligisten BSV Heeren und RW Unna aufeinander.

In der zweiten Gruppe werden die Reserveteams des SV Herbern und des Werner SC (beide Kreisliga A2 Münster) auf den FC TuRa Bergkamen und den TSC Kamen (beide Kreisliga A2 Unna/Hamm) treffen. Hier geht es am Samstag ab 16 Uhr weiter.

Insgesamt treten acht A-Kreisligisten an und obwohl diese in ihren Ligen unterschiedliche Zielsetzungen haben, ist ein klarer Turnierfavorit in diesem ausgeglichenen Feld nicht auszumachen.

„Wollen uns unseren Publikum gut präsentieren“

Stockums neuer Trainer André Klammroth sagt vor dem Eröffnungsspiel: „Wir wollen uns unserem Publikum ordentlich präsentieren. Der Einzug in das Halbfinale ist schon Pflicht.“

Der SVS-Trainer muss auf zwei Urlauber sowie auf Florian Loock verzichten, der sich im Test gegen Werner SC II eine schwere Bänderdehnung zugezogen hat. Zudem muss Klammroth abwarten, ob Spieler aus beruflichen Gründen passen müssen. Offen ist, ob er mit einer oder mit zwei Spitzen spielen lässt. Wichtiger ist für ihn die Stabilität in der Abwehr. „Fast 60 Gegentore wie in der vergangenen Saison sind einfach viel zu viel“, sagt er.

„Wir wollen uns gut präsentieren, möglichst mit einem Sieg den Grundstein fürs Weiterkommen legen und und über die Testspiele Kraft holen“, sagt Andre Henning, der sportliche Leiter des SuS Rünthe. Von Donnerstag bis Montag bestreiten die Nullachter vier Partien binnen fünf Tagen. Der neue Trainer Engin Abali will zudem weiter an seinem neuen 3:5:2-Spielsystem feilen.

In der Gruppe 2 muss der Bezirksliga-Absteiger FC TuRa Bergkamen zwangsläufig mit einer gemischten Mannschaft aus Erster und Reserve antreten. „Das geht leider nicht anders, weil wir derzeit so viele Urlauber haben. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich nicht zugesagt“, sagt Trainer Kurt Gumprich entschuldigend. „Wir werden wohl vier Spieler aus der Reserve dabei haben.“

Ebenfalls nicht in Bestbesetzung wird der Werner SC II ins Turnier starten. „Ich habe neun Mann im Urlaub und vier Verletzte. Es ist mir noch ein Rätsel, wie ich die Leute zusammen bekommen soll“, sagt Trainer Thomas Matuschek. Er wird sich wohl einige Spieler aus der „Dritten“ dazu holen. „Wir wollen zwar weiterkommen. Aber unter diesen Voraussetzungen kann ich das nicht einschätzen“, sagt Matuschek.

Unterstützung aus einer anderen Mannschaft erhält auch Herberns neuer Reservetrainer Björn Christ. Aus dem Landesliga-Kader wird das eigene, im Moment dünn besetzte Aufgebot, verstärkt. „Mit den Leuten aus der Ersten müsste es möglich sein, die Vorrunde zu überstehen. Das wäre auch gut für uns, denn dann hätte wir zwei Spiele in der Vorbereitung, um uns einzuspielen“, sagt Trainer Christ.

Früherer Beginn

Neu beim Symalla-Cup ist, dass die Spielzeit auf zwei mal 40 Minuten verkürzt wurde, ebenso die Zeit der Pause auf zehn Minuten.

Damit wollen die Turnier-Organisatoren des A-Kreisligisten verhindern, dass das zweite Abendspiel bei schlechtem Wetter eventuell wegen Dunkelheit abgebrochen werden muss. Denn der Rasenplatz hat derzeit kein Flutlicht. Zudem beginnen die Spiele unter der Woche bereits um 17.30 Uhr.

Der Spielplan

Vorrunde, Gruppe A

Freitag, 22. Juli

SV Stockum – SuS Rünthe 17.30

BSV Heeren – RW Unna 19.15

Montag, 25. Juli

SV Stockum – BSV Heeren 17.30

SuS Rünthe – RW Unna 19.15

Donnerstag, 28. Juli

SuS Rünthe – BSV Heeren 17.30

RW Unna – SV Stockum 19.15

Vorrunde, Gruppe B

Samstag, 23. Juli

TuRa Bergkamen – SV Herbern II 16.00

Türk. SC Kamen – Werner SC II 17.45

Dienstag, 26. Juli

TuRa Bergkamen – Türk. SC Kamen 17.30

SV Herbern II – Werner SC II 19.15

Freitag, 29. Juli

SV Herbern II – Türk. SC Kamen 17.30

Werner SC II – TuRa Bergkamen 19.15

Halbfinale

Mittwoch, 3. August

Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe B 17.30

Zweiter Gruppe A – Sieger Gruupe B 19.15

Endspieltag

Samstag, 6. August

Spiel um Platz drei 15.30

Einlagespiel Junioren 17.15

Finale 17.45

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare