„Ralli“ Weinberger hat sein Abschiedsspiel bekommen

+
Oberadens Handballchef Manfred Heinz bedankte sich noch einmal beim „ewigen Ralli“.

Bergkamen - Es war noch einmal die große Bühne für einen verdienten Trainer beim SuS Oberaden: Mit einem eigenen Abschiedsspiel bedankte sich der SuS Oberaden für die vergangenen 19 Jahre bei Ralf Weinberger.

Das Organisationsteam um Frank Schuchardt hatte eine illustre Truppe zusammenbekommen, die sich auf der Platte dreimal 20 Minuten mit dem aktuellen Verbandsligakader maß.

Mit dabei war neben vielen verdienten Oberadener Zweit- bis Landesligaspielern auch der kommende Spielertrainer der Oberadener, Alexandros Katsigiannis. Die Allstars spielten unter anderem mit dem einstigen Erfolgsrückraum um Christian Eickmann, Marcus Salzmann und Mathias Uhlenbrock, mit dem der SuS vor zehn Jahren in die Oberliga aufgestiegen war.

Muntere Partie „Cobras“ gegen Allstars

Der Aufstieg ins Handball-Oberhaus Westfalens gilt als der größte Erfolg in der 19-jährigen Trainerlaufbahn von „Ralli“ bei den Grün-Weißen. Unter der Leitung von Peter Elias entwickelte sich schnell ein munteres Spiel, in dem der Spaß naturgemäß im Vordergrund stand.

Auf beiden Seiten konnten tolle Tore erzielt werden, sehr zur Unterhaltung der etwas mehr als 300 Zuschauer in der Römerberghalle.

Eingangs waren die 20 spielenden Allstars einzeln vom SuS-Vorsitzenden Manfred Heinz vorgestellt worden. Das erste Spieldrittel gehörte zunächst den „Cobras“, welche sich mit ein paar Treffern absetzten.

In der Folgezeit erzielten aber auch die betagten „Altinternationalen“, gecoacht von ihrem gemeinsamen Trainer in vielen Oberadener Jahren, viele Tore und spielten an diesem Abend auf Augenhöhe mit – auch weil sich die „Cobras“ in einigen Situationen zurück hielten.

Am Ende stand ein 28:28 auf der Anzeigetafel. In der „dritten Halbzeit“ ging es noch munter in der Römerbergsporthalle weiter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare