FCO siegt zum Auftakt 2:0 in Husen-Kurl

+
Engin Duman flog am Samstagabend vom Platz..

Overberge - Der FC Overberge hat seinen verspäteten Start in die zweite Saisonhälfte der Fußball-Bezirksliga 8 erfolgreich gestaltet und am Samstagabend mit 2:0 beim heimstarken SC Husen-Kurl gewonnen. Zwei Joker waren dabei die Matchwinner.

Bezirksliga 8: SC Husen-Kurl – FC Overberge 0:2 (0:0). „Ich habe ein glückliches Händchen gehabt“, freute sich FCO-Trainer Marc Woller. Denn vor den 120 Zuschauern im Eichwaldstadion trafen für das Team von Gäste-Trainer Marc Woller zwei Einwechselspieler.

Nach knapp einer Stunde sorgte der zur Pause eingewechselte Arash Brelian für die Führung. In der Nachspielzeit erhöhte der in der 77. Minute eingewechselte Robin Haurand (90.+2). Der gastgebende Landesliga-Absteiger kassierte seine zweite Niederlage in diesem Jahr – es war auch die zweite daheim in dieser Spielzeit.

Der Tabellenzweite aus Bergkamen hat damit seinen Vorsprung auf Platz drei und den Werner SC, der 0:2 beim BV Brambauer verlor, auf zehn Punkte ausgebaut. „Wir wussten ja nicht genau, wo wir stehen“, sagte Woller nach der eher durchwachsenen Vorbereitung. Und da sich die ersatzgeschwächten Gastgeber weit zurückzogen und Overberge das Spielgeschehen überließen, „wurde es ein kompliziertes Spiel“, wie Woller meinte.

Denn mit dem vielen Ballbesitz wusste sein Team zwar einiges anzufangen, kam allerdings nicht gefährlich in den Strafraum. So blieb es vor der Pause bei einer guten Chance, als Lukas Manka aus der Distanz knapp über das Tor schoss (17.). Durch die verletzungsbedingten Wechsel vor und zur Pause – Matthias Göke musste mit einer schweren Bänderdehnung vom Platz (bis zu drei Wochen Pause) und Jörg Plattfaut zog sich eine Knieverletzung zu – verlor der FCO ein wenig die Ordnung.

Husen-Kurl versuchte es weiter mit langen Bälllen und wäre fast kurz nach der Pause in Führung gegangen. Denn nach einem Freistoß knallte Marc Müller per Dropkick den Ball an die Latte (49.). Wenig später fiel nach einer Ecke von Chris Brügmann die Gäste-Führung. Die flache Hereingabe lief Tim Eckelt durch und Arash Brelian traf mit einem Flachschuss in die linke Ecke zum 1:0 (58.).

Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit per Konter, als der SC auf den Ausgleich drängte. Der Ball kam über Eckelt zu Chris Brügmann, der von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr spielte. Dort stand Robin Hauran frei, der aus elf Metern zur Entscheidung traf (90.+2). Zu diesem Zeitpunkt spielte der Gast in Unterzahl, weil in der 90. Minute Stürmer Engin Duman die Ampelkarte sah. Der Schiedsrichter verwarnte den Angreifer zweimal, da er ihn in zwei Situationen unterstellte, zu gelbwürdige Schwalben angesetzt zu haben.

FCO: Thomas – Mülle, Manka, Eckelt, Rösener (77. Haurand), M. Manka, Dworniczak, E. Duman, Göke (46. Brelian), Plattfaut (40. Placzek), Brügmann

Tore: 0:1 (58.) Brelian, 0:2 (90.+2) Haurand

Bes. Vork.:  Ampelkarte für E. Duman (FCO, 90.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare