Optimaler Start für den FC Overberge

+
Torschütze Volkan Gül (Mitte) steht die Freude über den wichtigen Treffer ins Gesicht geschrieben. Roman Dworniczak (links) und Christopher Brügmann wollen ihn zum Jubeln einfangen.

Bergkamen – Gelungener Auftakt für den Vorjahreszweiten der Bezirksliga (8), den FC Overberge:

Gegen Aufsteiger Holzwickeder SC II holt sich die Elf von Trainer Marc Woller einen verdienten, wenn auch knappen 1:0 (0:0)-Sieg. Das Tor des Tages gelingt Volkan Gül.

Als der 22-Jährige den Ball eine Viertelstunde vor Schluss mit gutem Auge per Freistoß aus rund 20 Metern im linken unteren Eck versenkt, ist die Erleichterung groß. Gemeinsam mit seinem Mitspielern geht es in Richtung Bank, in der sich dann eine feiernde Jubeltraube bildet. Doch nach ein paar Sekunden schickt Marc Woller seine Jungs zurück aufs Feld, zu wichtig ist ihm dieser Auftakterfolg.

Der Führungstreffer ist zu diesem Zeitpunkt längst überfällig. Schon in der ersten Hälfte ist Overberge gerade in der letzten Viertelstunde vor dem Halbzeitpfiff drückend überlegen. Allein Christopher Brügmann hat gleich dreimal innerhalb kürzester Zeit die Gelegenheit Overberge in Führung zu bringen. Zunächst verlängert Placzek einen Einwurf per Kopf in den Fuß von Brügmann, dessen Schuss von der rechten Seite abgefälscht bei Gästekeeper Robin Golisch landet (33.). Dann verzieht Brügmann einmal knapp links neben das Tor (36.), danach knapp rechts neben das Tor (37.).

Die Führung für Overberge liegt in der Luft. Nachdem Dworniczak den Holzwickeder Angriff stoppt, schlägt er einen Diagonalball auf Lukas Manka, der allein durch ist. Doch er trifft Golisch, der den Ball zur Ecke lenkt (43.). Und auch die letzte Gelegenheit der ersten Hälfte landet in den Armen von Golisch, als Placzek eine Flanke von Gül nicht richtig verwerten kann (45.).

Auch direkt nach Wiederanpfiff hat der FCO die erste gute Chance. Lukas Manka setzt sich auf rechts durch, seine Flanke platziert Placzek aber mit dem Kopf neben das Tor (46.).

Einmal muss sich Neuzugang Dominik Kloß im Tor mächtig strecken, als Philipp Nehm von rechts einmal abzieht. Kloß ist aber unten und klärt zur Ecke (64.). Das ist aber alles, was Holzwickede offensiv an Möglichkeiten zu bieten hat. Auch nach dem Rückstand durch Gül schaffen sie es nicht mehr genug Druck aufzubauen.

„Wir hatten das Spiel schon im Griff und gegen einen Aufsteiger ist das ein super Start für uns“, betont Woller.

FCO: Kloß – Morsel, M. Manka, Göke, Dworniczak, Brügmann, Wahle, Gül, Ayyildiz, L. Manka, Placzek

Tor: 1:0 (76.) Gül

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare