33 Herberner laufen beim Marathon in Münster mit

+
33 Frauen und Männer vom SV Herbern liefen beim „MüMa“ mit. Da durfte das Gruppenbild vor dem Schloss nicht fehlen.

Münster - Für die Läuferinnen und Läufer des SV Herbern zählt der Münster-Marathon seit Jahren zu den absoluten Highlights im jährlichen Terminkalender.

So waren auch in diesem Jahr 33 Starter(innen) des SVH unter den insgesamt 8 500 Teilnehmern. Von ihnen absolvierten neun Frauen und Männer die klassische Distanz über 42,195 Kilometer, die weiteren 24 starteten in sechs Staffeln.

Obwohl die hohen Temperaturen nicht zwingend zu Bestleistungen einluden, waren die Sportler des SVH rundum mit ihren Ergebnissen zufrieden.

Heiko Münster wollte die 3:15-Stunden-Marke knacken. Dies gelang ihm eindrucksvoll. Trotz der Wetterbedingungen, und mit einem Rückentape versehen, blieb er in 3:12,19 Stunden mit persönlicher Bestzeit deutlich unter dem gesteckten Ziel. Platz 83 in der Männerkonkurrenz und Platz 16 der Altersklasse M35 wurden auf seiner Urkunde vermerkt.

Gudrun Becker war schnellste Frau des SVH-Teams. In 3:39,13 Stunden belegte sie Platz 33 der Frauenkonkurrenz und lief damit auf Rang drei in der Altersklasse W45. Auch Anne Mertens platzierte sich innerhalb der Top 10 ihrer Altersklasse. Die Uhr wurden für sie bei 3:44,18 Stunden gestoppt, so dass Gesamtplatz 55 bei den Frauen und Platz neun in der Altersklasse W35 dafür notiert wurden.

Michael Hölscher blieb bei seiner zehnten Teilnahme in Münster in 4:04,36 nur knapp über der Vier-Stunden-Marke (777./117 AK M50). Ein tolles Debüt gelang Ansgar Hegemann, der nach 4:06,51 Stunden die Ziellinie überquerte (802./100. AK M35).

Nicole Schubert erreichte das Ziel in 4:11,39 Stunden, Thomas Weißert-Hartmann folgte ihr in 4:17,21 Stunden. Susanne Wilde gab ebenfalls ihr Debüt auf der Marathonstrecke. Sie finishte in 4:22,21 Stunden auf Platz 200 bei den Frauen und damit auf Rang 41 in der Alterklasse W45. Berthold Sobbe hat sie begleitet. Für ihn wurden 4:22,22 Stunden notiert.

Das Ausrufezeichen bei den Staffeln setzte Herbern I. Mit Platz sechs unter allen Mixed- Staffeln gelang hier ein Top-Ergebnis. In 3:16,59 erzielten Lena Lenfers-Lücker, Maurice Thiemann, Thorsten Hüttemann und Anja Frigge das beste Ergebnis, das eine SVH-Staffel bisher beim „MüMa“ erreicht hat.

Auch die weiteren fünf Staffeln überzeugten mit tollen Leistungen. Sie waren nicht nach dem Leistungsprinzip aufgestellt. In erster Linie sollte den Teilnehmern des diesjährigen Einsteigerkurses ein tolles Lauferlebnis geboten werden, so dass sie möglichst als Start- oder Schlussläufer eingeteilt wurden. Die Staffel SV Herbern III (Dorothee Hüttermann, Gaby Havers, Karsten Krantz und Antonia Bopp) erreichte in 4:11,21 Stunden das Ziel.

Herbern IV (Tanja Feckler, Robert Greve, Gaby Hölscher und Kai Nienhaus) benötige 4:24,48 Stunden, die zweite Staffel (Christina Schulze Horn, Petra Lenfers-Lücker, Kai Hölscher und Ina Völz) war in 4:25,44 Stunden nur unwesentlich langsamer.

Herbern V (Susanne Hoppe, Georg Hüttermann, Bernd Schulte und Eva Schumacher) benötigte 4:36,24 Stunden, Herbern VI (Britta Stratmann, Michael Thiemann, Nadine Brinker und Fatma Lewandovski) war 4:46,44 Stunden unterwegs. Die traditionelle „afterrace-party“ gab allen Beteiligten die Gelegenheit, das Erlebte bei einem Imbiss und einem gekühlten Getränk aufzuarbeiten. - red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare