46 Mädchen und Jungen beziehen Camp bei den LippeBaskets

+
Die Teilnehmer und Trainer am Feriencamp der LippeBaskets.

Werne - 15 Mädchen und 31 Jungen haben das 2-tägige Basketball-Camp bezogen, das die LippeBaskets Werne in Zusammenarbeit mit ihrem Förderverein in der Ballspielhalle und in der kleinen Halle der Marga-Spiegel-Schule eingerichtet haben.

Am Montag ging es los, abgeschlossen wird es am Dienstagnachmittag mit einem Schautraining.

Das Camp ist in diesem Jahr kleiner ausgefallen als noch 2015. Weil die Halle am Berufskolleg gerade einem Neubau weicht, wurden die U16-Junioren aus dem Programm gestrichen. „Wir mussten das bis zu den U14 reglementieren. Mehr geben die Rahmenbedingungen dieses Mal nicht her“, sagt Jugendkoordinator Ulrich Neuhaus. Das Gros der Teilnehmer stellen die U10- und U12-Junioren.

In diesem Jahr wird der Fokus ganz auf die sportlichen Inhalte gelegt. Das Camp dient auch schon der Vorbereitung auf die neue Saison, in der die U14 in der Regionalliga spielt und die unter 12-Jährigen in der NRW-Liga antreten werden. Höher geht es in dieser Altersklasse bundesweit nicht.

Drei Werner Talente mit Zweispielrecht für UBC Münster

Auswahlspieler Kai Küper kümmert sich als Trainer um kleinere Blessuren.

„Das spricht für den Standort Werne und die Ausbildung hier. Die Talente wachsen auch hier nicht auf den Bäumen und man kann nicht warten, bis welche herunterfallen“, sagt Ulrich Neuhaus. Daher helfe das Camp auch dabei, Talente zu sichten und zu fördern. So wie Kai Küper, Luis Barkowski und Nils Brinkmann. Sie geben dieses Mal als Coaches das weiter, was sie – auch im Camp – bei den LippeBaskets bisher gelernt haben.

Die Jungs sind echte Vorbilder für die jüngeren Basketballer, spielen sie doch in der kommenden Saison mit Zweitspielrecht für den UBC Münster in der Jugend-Bundesliga.

„Es zählt aber nicht nur der Leistungsgedanke, der Spaßfaktor kommt hier nicht zu kurz“, sagt Ulrich Neuhaus. Außerdem lernen sich die 46 Mädchen und Jungen aus den unteren Altersklassen besser kennen, denn es wird zum Beispiel auch gemeinsam gegessen und zum Tagesabschluss gegrillt. Es gibt Obst und Getränke sowie für jeden Camp-Teilnehmer ein Paar Sportstrümpfe, die speziell auf den Basketball zugeschnitten sind und das Logo der LippeBaskets eingestickt haben. 35 Euro – für Geschwisterkinder gibt’s Rabatt – kostet die Teilnahme. „Dafür“, sagt Peter Brautlecht vom Förderverein, bekommst du woanders gerade mal einen Tag hin.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare