Lucas Liß ist Deutscher Meister in der Teamverfolgung und holt noch Silber

+
Das Meister-Team mit (von links) Leif Lampater, Lucas Liß, Marco Mathis und Maximilian Beyer konnte den DM-Titel in der Mannschaftsverfolgung verteidigen.

Cottbus - Großer Erfolg für den Bergkamener Lucas Liß vom rad net Rose Team bei der 130. Deutschen Bahnmeisterschaften in Cottbus. Er siegte in der Mannschaftsverfolgung und holte sich die Silbermedaille im Scratch.

In der Mannschaftsverfolgung zeigte das rad-net ROSE Team eine starke Leistung. Nachdem das Quartett um Maximilian Beyer, Leif Lampater, Lucas Liß und Marco Mathis in der Qualifikation nur die zweitbeste Zeit gefahren war, steigerte es sich im Finale nochmal erheblich und gewann gegen das LKT-Team Brandenburg in 4:08,891 Minuten und mit neuem Bahnrekord. „Die Zeit macht uns besonders stolz“, sagte Mathis.

Zum Abschluss der Bahn-DM sicherte sich Lucas Liß im Scratch noch die Silbermedaille. Der Weltmeister von 2015 musste sich nach 15 Kilometern nur Max Kanter (LKT-Team Brandenburg) geschlagen geben.

Lediglich im Zweiermannschaftsfahren hatten die rad-net ROSE-Fahrer kein Glück. Maximilian Beyer und Lucas Liß stürzten bei einer Ablösung und mussten das Rennen aufgeben.

„Unterm Strich war das eine sehr erfolgreiche DM“, bilanzierte Sven Meyer, Sportlicher Leiter des rad-net ROSE Teams. „Abgesehen von Zweiermannschaftsfahren, wo Lucas und Max gestürzt sind, haben wir uns bestens präsentiert. In dem Rennen wäre sicherlich auch eine Medaille drin gewesen.“

Das rad-net ROSE Team wusste insgesamt bei den 130. Deutschen Bahnmeisterschaften in Cottbus zu überzeugen. Sowohl in der Mannschaftsverfolgung als auch in der Einerverfolgung wurden von den Rennfahrern die Titel verteidigt und zudem gab es auch noch zwei Silbermedaillen im Punktefahren und Scratch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare