LippeBaskets wollen bei der Saisoneröffnung Kontakte vertiefen

+
Den Korb im Blick haben die LippeBaskets um Kapitän Frederic Meinert ab sofort wieder regelmäßig – beginnend mit der Generalprobe heute gegen den Barmer TV Wuppertal.

Werne -  In zwei Wochen starten die LippeBaskets Werne als Aufsteiger in die neue Zweitregionalliga-Saison mit einem Auswärtsspiel bei der Reserve der Paderbon Baskets. Bis dahin stehen nur noch Partien gegen Hochkaräter an, mit der Trainer Christoph Henke sein Team auf den Punkt fit machen will.

Das erste von noch zwei Partien steht am Samstag im Rahmen der Saisoneröffnung ab 18 Uhr in der Ballspielhalle gegen den Barmer TV an. Gegen das Team aus Wuppertal, das in der Parallelstaffel in der vergangenen Saison den dritten Platz belegte, werden die LippeBaskets schon kräftig gefordert.

Spiel gegen Barmer TV ist Pokal-Generalprobe

Es ist quasi die Generalprobe für das Erstrunden-Spiel um den westdeuschen Pokal am darauf folgenden Samstag ab 17 Uhr gegen den neuen Liga-Rivalen SVD Dortmund ebenfalls in eigener Halle. Mit den nun folgenden Spielen geht es Henke darum, dass „das Zusammenspiel weiter verbessert wird“.

Zwar sei der Kern der Mannschaft aus der Vorsaison weitgehend zusammen geblieben, dennoch müssten die Abläufe weiter einstudiert werden und die Vorgaben genauso konqequent umgesetzt werden wie etwa beim klaren 72:57-Sieg zuletzt gegen den Oberligisten Lüdenscheid.

Junioren-Trio heute nicht am Ball

Mit der Kaderzusammenstellung zeigt sich Henke übrigens „vollkommen zufrieden“. So gehören neben dem routinierten Center David Niehüser auch mit Niko Tilkiaridis, Kai Küper und Luis Barkowski drei Talente aus den U18- und U16-Teams des Vereins zum Aufgebot.

Dieses Trio fehlt zwar heute beim Saisoneröffnungstag, „aber mindestens einer von ihnen wird im Pokalspiel zum Einsatz kommen“, bindet Henke die Talente bereits mit ein.

Auch der Rahmen des Saisoneröffnungstages mit dem Spiel der Ehemaligen aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Ballspielhalle und eine Partie mit Eltern und Trainern will Henke dazu nutzen, dass die LippeBaskets weiterhin von einen großen Zusammenhalt profitieren.

Henke: „Wir werden diesen Tag nutzen, um uns ein bisschen unters Volk zu mischen. Es war in der Vorsaison unser Vorteil, dass wir ein super Publikum hatten und zu diesem auch einen engen Kontakt. Das soll auch in der neuen Saison so sein und wir wollen so nach Möglichkeit wieder zu Heimsiegen gepusht werden.“ - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare