LippeBaskets bereits am Freitag in Bulmke im Einsatz

+
Timo Tübel ist heute genau der richtige Mann für ein körperbetontes Spiel.

Werne -  „Wir haben die Chance, aus einem guten einen sehr guten Saisonstart zu machen“, sagt Christoph Henke, Trainer der LippeBaskets Werne, vor dem Auswärtsspiel in der 2. Regionalliga bei der CSG Bulmke.

Dort wird der Aufsteiger bereits am Freitagabend antreten (20.15 Uhr, Halle am Wildenbruchplatz). „Ich gehe davon aus, dass es ein enges Spiel werden wird“, sagt Henke.

„Es werden Nuancen entscheiden“, ist Henke sich sicher, „vielleicht ein, zwei Dreier zur rechten Zeit oder die Umstellung auf eine Zone.“ Letzteres hatte die Bulmker am vergangenen Wochenende in Bochum aus dem Konzept gebracht, als die AstroStars II nach dem dritten Viertel auf eine Zonenverteidigung umgestellt hatten und die Partie mit 70:66 für sich entschieden.

Henke hat sich von Lukas Mersch, Werner im Team der AstroStars II, berichten lassen. „Eine Mannschaft, die sehr körperlich spielt und losgelegt hat wie die Feuerwehr“, weiß der Werner Trainer.

Für den Aufsteiger stellt sich ein völlig neuer Mannschaftstyp vor. Nach Paderborn II und Hagen II, zwei Projektteams, in denen junge Spieler gefördert werden, treffen die LippeBaskets nun auf eine „echte Herrenmannschaft“ (Henke), die sich zudem hervorragend verstärkt hat.

Die Gelsenkirchener, in der vergangenen Saison als Aufsteiger knapp dem Abstieg entkommen, haben neben dem neuen Trainer, Berthold Ulrich, auch vier Spieler geholt, die höherklassig Erfahrungen gesammelt haben.

Steffen Piechotta, gegen Bochum Topscorer mit 21 Punkten, hat bei der BG Dorsten im Aufgebot von Ivan Rosic gestanden, Marc Depta sammelte Pro B-Minuten bei den Hertener Löwen, Shooting Guard Niklas Lang war für die AstroStars Bochum am Ball und Center Tim Terboven hat mit dem BSV Wulfen in der 1. Regionalliga gespielt. Sie standen am vergangenen Wochenende zum Auftakt – Bulmke hatte zunächst wegen des Olper Rückzuges spielfrei – allesamt in der Starting Five.

Dennoch sieht Henke sein junges Team nicht chancenlos. „Wir können es schaffen, einen Konkurrenten um den Klassenerhalt mit null Siegen in die Pause zu schicken“, hofft Henke auf eine psychologische Wirkung für die Dauer der verlängerten Liga-Herbstferien bis zum 29. Oktober.

Kussel rückt für Kai Küper ins Team

Für die Partie in Gelsenkirchen nimmt er für U15-Nationalspieler Kai Küper, der mit dem Anne-Frank-Gymnasium auf Rom-Fahrt ist, Michael Kussel ins Team. „Er wird mit seiner Erfahrung wissen, wie man mit dem körperbetonten Spiel der Bulmker umgehen muss“, sagt Henke. Dies wird gegenüber dem Heimerfolg über die BG Hagen die einzige Umstellung im Kader sein. Jan König und Stefan Pavleski ließen wegen leichter Erkältungen das Mittwoch-Training aus, stehen aber im Kader.

LippeBaskets: Wiedey, Cramer, Pavleski, Kussel, Meinert, König, Brachhaus, Niehüser, Kahat, Keilinghaus, Voigt, Tübel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare